Darstellung: RelevanzChronologie
  • foto: reuters/platiau
    Buchneuerscheinung

    Die letzten 100 Tage eines kaiserlichen Starrkopfs

    15 Postings

    Im Frühjahr 1815 verspielte Napoleon Bonaparte bei der Schlacht von Waterloo im heutigen Belgien endgültig seine Krone

  • foto: heribert corn
    85. Geburtstag

    Friedrich Achleitner: Sprachspieler, Wortkünstler

    3 Postings

    Eine enorme Spannung der Form und Selbstverständliches, das plötzlich nicht mehr selbst verständlich erscheint: Friedrich Achleitners fünfte Folge seiner gewitzten Prosaminiaturen und ein Geburtstag

  • foto: heribert corn
    85. Geburtstag

    An Holls Haken hängend

    47 Postings

    Zu seinem 85. Geburtstag am 13. Mai: Über das Fremdeln im Katholischen, die Ferne der Mystik und das Herantauchen an Adolf Holl

  • foto: ap/jane mingay
    Verstorbene Krimiautorin

    Ruth Rendell: Verbrechen, Psyche und andere Zufälligkeiten

    Die vergangene Woche 85-jährig verstorbene Schriftstellerin gehörte zu den bedeutendsten Krimiautorinnen - nicht nur Englands. Eine Relektüre

  • foto: public domain
    Philosophie

    Slavoj Žižek: Hegelianischer als Hegel

    Interview | 192 Postings

    Der slowenische Philosoph, der kommende Woche am Wiener Burgtheater die Sigmund-Freud-Vorlesung hält, im Gespräch über sein neues Hegel-Buch und den globalen Kapitalismus

  • foto: ap/sang tan
    Lesung

    Lydia Davis: Verdichtung und Reduktion

    2 Postings

    Die Dichterin kommt erstmals ins Literaturhaus Salzburg, um dort ihr jüngstes Werk "Kanns nicht und wills nicht" vorzustellen

  • foto: avant-verlag
    Graphic Novel

    Zeichnen gegen das Schweigen

    5 Postings

    Die 1974 geborene Nina Bunjevac versucht in "Vaterland. Eine Familiengeschichte zwischen Jugoslawien und Kanada" die terroristische Vergangenheit ihres Papas und die Geschichte des 20. Jahrhunderts ins Bild zu bringen

  • foto: lukas beck
    Vorabdruck

    Eva Menasse: Mein Löwengassenland

    28 Postings

    Tschechische Türken und ein goldenes Wiener Herz in der pittoresk abgetakelten Vorstadt: Die in Berlin lebende, österreichische Schriftstellerin Eva Menasse über die Gasse, in der sie aufgewachsen ist. Ein Vorabdruck

  • foto: sixpackfilm
    Film und Literatur

    Literaturtage Feldkirch: Wahlverwandtschaften und Grenzgänge

    Die 22. Feldkircher Literaturtage widmen sich in Vorträgen, Filmvorführungen und Diskussionen dem Medienverbund Film und Literatur

  • "Saufen, kotzen, schlafen"

    219 Postings

    Zweiter Weltkrieg. Ein junger Wehrmachtssoldat durchquert Europa. Es ist eine Reise, die ihn in permanente Mobilisierung, selektive Wahrnehmung und Empathiemangel einübt, eine Reise, die ihn sein Leben lang prägt

  • foto: robert newald
    1924-2015

    Schriftsteller Frederic Morton gestorben

    49 Postings

    In Wien geborener US-Schriftsteller starb mit 90

  • foto: anton peschka
    Debütroman

    Karin Peschka: Der inwendige Krieg muss rausgeprügelt werden

    2 Postings

    Den Kriegswurm freilegen und Aggressionsabbau durch Spiegelung. Karin Peschka spürt in ihrem vielschichtigen und bemerkenswerten Romanerstling "Watschenmann" menschlichen Schicksalen im Wien der Nachkriegszeit nach

  • foto: das kino
    Salzburg und Wien

    Lateinamerika-Filmfestival: Alltagsdramen mit und ohne Diktatur

    Filme aus dem Leben zwischen Mexiko und Feuerland in Salzburg und Wien

  • foto: apa/herbert pfarrhofer
    Neuer Roman

    Péter Esterházy: "Die Wunden sind noch offen"

    Interview | 4 Postings

    Der ungarische Schriftsteller über ungarische Traumata und gesamteuropäische Interessen, alte Fragen und neue Fußnoten und über seinen neuen Roman, eine "Mantel- und Degen-Version"

  • foto: ricardo ceppi / corbis
    Neuerscheinung

    César Aira: Der Schlängelweg der Wahrheit

    1 Posting

    Dichtung und Wahrheit: Ein Geheimtipp ist César Aira schon längst nicht mehr. Drei nun erschienene Erzählbände des 1949 geborenen Autors bieten einen guten Einstieg in das Werk

  • foto: archiv
    Buchneuerscheinung

    Johannes Gelich: Orange Anoraks

    1 Posting

    Johannes Gelichs Erzählungen kreisen um die Seltsamkeiten unseres digitalen Lebens. Sein Schreiben wird von ihnen aber nicht wirklich affiziert