Darstellung: RelevanzChronologie
  • foto: ap/auschwitz museum
    Ich frage mich ...

    Gerhard Zeillinger: Wie mit dem Schrecken der Bilder leben?

    63 Postings

    Lässt sich das Unfassbare irgendwann vergessen? Oder bleibt es auf ewig schmerzhafte Erinnerung? Über Wilhelm Brasse, Häftlingsfotograf von Auschwitz, das Gedächtnis der Toten und die Notwendigkeit des Glücks

  • foto: robb long/ap/dapd
    Literaturbetrieb

    Bestseller 2.0

    71 Postings

    Noch nie war es so einfach, Bücher zu veröffentlichen. Doch wer Erfolg haben will, muss im publikumswirksamen Trash-Bereich bleiben. Als Indie-Autor Geld zu verdienen ist harte Arbeit

  • foto: heribert corn
    Neue Bücher

    Xaver Bayer: Beginnen, der Normalität zu misstrauen

    "Aus dem Nebenzimmer" und "Geheimnisvolles Knistern aus dem Zauberreich": Zwei neue Bände mit Kurzprosa von Xaver Bayer, in denen der 37-jährige Wiener Autor seine Figuren abermals durch eine fremde Welt flanieren und subversiv in das Geschehen der Welt eingreifen lässt

  • foto: ap/hallman
    Neues Buch

    Symptomjagd mit Insekten in der Brust

    3 Postings

    Filmregisseur David Cronenberg debütiert in "Verzehrt" als Romancier

  • foto: bastian schweitzer / diogenes verlag
    Neuer Roman

    Meir Shalev: "Politik nimmt mir die Freiheit"

    Interview | 14 Postings

    Der israelische Autor hat einen neuen Roman geschrieben. Warum ihn Liebe, Tod und Rache viel mehr interessieren als Politik und welche Rolle die Bibel für sein Schreiben spielt, erzählt er im Gespräch

  • foto: karen weinert
    25 Jahre Mauerfall

    Ines Geipel: Zwei halbe Leben mit der Mauer

    7 Postings

    Gewalt, Verrat, Unterdrückung. Die Schriftstellerin und ehemalige Weltklasse-Sprinterin Ines Geipel hat die vielen hässlichen Seiten der DDR am eigenen Leib erlebt. Sie kämpft dafür, dass dieses Unrecht nicht vergessen wird

  • foto: kay blaschke
    Böse Worte

    Sprachprofiler Drommel: "Kommunikativ tobt im Internet der Weltkrieg"

    Interview | 70 Postings

    Deutschlands bekanntester linguistischer Forensiker befasst sich mit sprachlichen Tatorten. Der Sprachprofiler über das Internet, Gewalt und das Problem der Anonymität

  • foto: matthias cremer
    Buchneuerscheinung

    Überall schwärende Wunden

    Ein Leben nach hohen Ansprüchen: Als Nelia Fehn schreibt Marlene Streeruwitz über "Die Reise einer jungen Anarchistin in Griechenland"

  • foto: ap
    Porträt eines Pfarrers

    Himmel oder Hölle? Wirtshaus!

    Reportage | 73 Postings

    Überreste von Einäscherungen nennt er "Dosenleichen", verbrennen solle man nur Mist. Wäre Gerhard Maria Wagner aus Windischgarsten Fußballer, würde man sagen: ein knüppelharter Verteidiger

  • foto: dpa/daniel fischer
    Grabinschriften

    Ich sag mal "Guten Tag!", Herr Tod

    41 Postings

    Grabinschriften sind ein grob vernachlässigtes Nebenfach der Literatur. Das 19. Jahrhundert kannte eine hochstehende Sepulkralpoesie der schmerzlichen Abschiedsworte. Heute verschließt man am Friedhof besser die Augen

  • foto: anton kiefer
    Vorabdruck

    Ein literarischer Österreich-Atlas

    25 Postings

    Heimische Autorinnen und Autoren haben sich aus der Österreich-Serie des Fotografen Anton Kiefer ein Foto und damit einen Ort ausgesucht, zu dem sie einen besonderen Bezug haben

  • foto: heribert corn
    Vorabdruck

    Trauer hat keine Deadline

    142 Postings

    Im März 2013 schrieb STANDARD-Redakteurin Saskia Jungnikl im ALBUM eine Geschichte über den Suizid ihres Vaters. Jetzt hat sie ein Buch darüber verfasst

  • fotos: museum of london
    Ausstellung

    Meisterdetektiv Sherlock Holmes: Der Schnüffler mit der Pfeife

    23 Postings

    So fundiert wie spielerisch: Eine neue Ausstellung in London geht dem weltweiten Phänomen des Meisterdetektivs Sherlock Holmes auf den Grund. Auch sein Schöpfer findet Berücksichtigung - der Arzt und Schriftsteller Sir Arthur Conan Doyle

  • foto: matthias cremer
    Lesefest

    Gerald Leitner: "Wir stellen nicht nur Bücher bereit"

    Interview

    Mit "Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek" findet wieder das größte heimische Lesefest statt. Der Geschäftsführer des Büchereiverbandes Österreichs spricht über E-Books und das Träumen

  • foto: stadtkino wien
    Literatur/Film

    Heinrich von Kleist: Tödlich komische Zufälligkeit

    10 Postings

    Kleists Gestalten finden so etwas wie Glück erst im Angesicht des Todes, ganz wie ihr Autor, der sein Leben lang ihm Nahestehende bestürmte, mit ihm zu sterben - und schließlich Henriette Vogel fand

  • foto: epa / julian martin
    Neuer Roman

    Wilhelm Genazino: Große Unruhe im klein abgesteckten Rahmen

    6 Postings

    Einblicke in das Treiben eines Antriebslosen: Der Büchnerpreisträger erzählt in seinem neuen Roman "Bei Regen im Saal" eine weitere Verfallsbiografie