Der Blick ins Innere des Mars

26. Jänner 2010, 18:12
14 Postings

Kosmische "Katzenpfoten", auf Königin Edithas Spuren, ein Bronzedolch, Nanodraht aus Biomolekülen und ein gestohlener Piratenschädel

Bild 2 von 21

Weltraum

Vom Katzenpfotennebel, einer riesigen kosmischen Wolke, hat die "Europäische Südsternwarte" (ESO) neue faszinierende Bilder veröffentlicht. Die komplexe Struktur aus Gas und Staub ist Geburtsstätte für eine Vielzahl massereicher Sterne. Der Nebel steht im Sternbild Skorpion und ist aufgrund von Staubwolken, die zwischen ihm und der Erde liegen, weitgehend verdeckt. NGC 6334 ist rund 5.500 Lichtjahre von der Erde entfernt und wurde erstmals im Jahre 1837 durch den britischen Astronomen John Herschel beschrieben.

Link zur ESO (mit weiteren Aufnahmen des Nebels)

weiter ›
Share if you care.