Nokias letzte Hoffnung: Ein gelbes Windows-Telefon

Sollten die neuen Modelle den Abwärtstrend von Nokia nicht aufhalten können, wird es eng

Nein, ein Steve Jobs ist Stephen Elop wahrlich nicht. Als der Nokia-Chef am Mittwoch in New York die Bühne betritt, um sein neues Handy-Flaggschiff Lumia 920 und das kleinere Lumia 820 vorzustellen, kommt nur verhaltener Applaus von den Journalisten. Es will keine rechte Stimmung aufkommen, auch wenn Elop sich sichtlich bemüht, locker zu erscheinen: in weißem Hemd ohne Krawatte, dunklem Sakko und Jeans.

Die Marktführerschaft ist verloren

Während Apple kurz vor der Präsentation der fünften Generation seines iPhone am 12. September steht und der Großteil der Branche recht erfolgreich auf Googles Android setzt, steckt Nokia in einer tiefen Krise. Die Marktführerschaft ist verloren, hohe Verluste laufen auf, zigtausende Jobs wurden gestrichen. Erfolgsmodelle fehlten bisher.

Der Konzern setzt anders als die breite Masse der Konkurrenten massiv auf das kommende Handy-Betriebssystem Windows Phone 8. Die Finnen sind mit dem Entwickler Microsoft eine enge Partnerschaft eingegangen, während der Großteil der Branche auf Googles Android-System wettet - und damit bisher recht gut fährt. Vor allem Samsung, die neue Nummer eins beim Smartphone-Absatz.

"Haben eine klare Strategie"

Das soll jetzt anders werden mit den ersten Modellen mit dem kommenden Windows-Phone-8-Betriebssystem. Elop verspricht eine Alternative zu den Telefonen der anderen Herstellern, die er "schwarze und graue Platten" nennt, und sagt den Lieblingssatz eines jeden Managers, der in der Klemme sitzt: "Wir haben eine klare Strategie." Nur scheint ihm das die Börse nicht abzunehmen. Kaum sind erste Details des Lumia 920 bekannt, rauscht der Aktienkurs fast acht Prozent nach unten.

Nach neun Minuten überlässt Elop Nokia-Vizepräsidentin Jo Harlow das Feld. Sie hat ein knallgelbes Gerät mit 4,5-Zoll-Display mit leicht gewölbtem Glas in der Hand und kündigt das "innovativste Smartphone der Welt" an.

Offline

Dessen PureView-Kamera soll alles übertreffen, was bisher bei Smartphones möglich ist. Es soll besonders gute Fotos bei schlechtem Licht aufnehmen können. Die bewegliche Linse soll auch besonders stabile HD-Videos aufzeichnen können. In Windows Phone 8 soll Offline-Navigation möglich sein, auch die Karten soll man offline abrufen können - kostenlos. Infos zu öffentlichem Nahverkehr und Indoor-Navigation, zum Beispiel in Busterminals, inklusive.

Augmented-Reality-Anwendung

Außerdem neu: "City Lens", eine Augmented-Reality-Anwendung, die Geschäfte, und Restaurants in der Nähe anzeigt. Auch Nokias Kartendienst Maps soll Augmented Reality bekommen. Punkten soll das Lumia 920 auch mit drahtloser Aufladung via Induktion: Es reicht, das Gerät auf die Ladestation zu legen, um es mit Strom zu versorgen. Die Zuschauer bleiben beunruhigend sprachlos. Besser wird das auch dadurch nicht, dass es das Lumia 920 laut Nokia-Manager Kevin Schield außer in Gelb auch in "Lippenstiftrot", "verführerischem Grau" sowie in Weiss und Schwarz geben soll. Die Aktie fällt weiter, auf minus 13 Prozent.

Kein Beifall auch als Microsoft-Chef Steve Ballmer auf der Bühne erscheint. Er wirbt um Software-Entwickler: Mit 400 Millionen Geräten von Windows 8 und Windows Phone 8, die laut Prognosen pro Jahr verkauft werden dürften, biete sich eine große Chance. 

Pannen

Die Präsentation ist von Pannen begleitet: Bei der Videopräsentation des Lumia 920 bricht der Ton ab, die Bildschirm-Inhalte des Vorzeigehandys lassen sich erst nach dem Eingreifen der Techniker auf die Leinwand projezieren und das Gerät verweigert zunächst die Verbindung zur mitgebrachten Musikanlage.

"Switch to Lumia"

Dabei geht es für Nokia um alles oder nichts. "Switch to Lumia" lautet die fast schon verzweifelt anmutende Botschaft der Finnen, "Wechsle zu Lumia". Denn Altkunden gibt es kaum: Wer heute ein Smartphone besitzt, nutzt ein iPhone, ein Android-Gerät oder vielleicht noch ein Blackberry. Der Marktanteil von Nokias erster Lumia-Baureihe, vorgestellt vor einem Jahr in London und mit Windows Phone 7 ausgestattet, ist vergleichsweise gering.

Im zweiten Quartal kamen alle bisherigen Windows-Phones zusammen auf einen Marktanteil von gerade einmal 2,7 Prozent. Das kommende Betriebssystem Windows Phone 8 soll die Wende bringen. Das Lumia 920 ist eines der ersten Smartphones, die die Technik nutzen. Microsoft-Chef Steve Ballmer lässt es sich nicht nehmen, persönlich zu erscheinen: "Das ist ein sehr wichtiger Meilenstein", sagt er. Es zeige sich hierin die "unglaubliche Kraft der Partnerschaft".

Bei Misserfolg wird es eng für Elop

Der Erfolgsdruck auf Nokia ist gewaltig: Im vergangenen Jahr lief ein Verlust von 1,2 Milliarden Euro auf, im ersten Halbjahr 2012 waren es schon 2,3 Milliarden Euro. Sollten die neuen Modelle den Abwärtstrend nicht aufhalten können, wird es für Nokia-Chef Elop eng. Er hat alles auf die Windows-Karte gesetzt. Die Kunden werden am Ende entscheiden, ob es die richtige Karte war. Erste Besprechungen stellen den neuen Smartphones ein durchaus positives Zeugnis aus. (APA/kat, DER STANDARD, 6.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 481
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Eine Steigerung des Börsenkurses von 1,6 im Juli auf 2,6 im September, (+63% in zwei Monaten) bedeutet also, dass die Börse Nokia die Strategie nicht abnimmt? Stattdessen nimmt man lieber eine kleine Tagesschwankung als Indikator für den Erfolg einer langfristigen Strategie?

Innovation pur

...auch die Karten soll man offline abrufen können...

In gelb würde ich es nicht kaufen, in schwarz oder auch weiß schon. Dass für die Präsentation gelb gewählt wurde ist aber nachvollziehbar, da man sich auf diese Weise wohl von der schwarz/weißen Konkurrenz abheben wollte.

Überhaupt ist es zu begrüßen dass mehr Farbe einkehrt (Samsung hat ja ebenso in diese Richtung gearbeitet), damit die Geräte wieder ein bisschen mehr unique werden).

unique...

... wäre z.B. ein Smartphone mit Monochrom-Bildschirm!

(oder natürlich ein Iphone, daran ist ja fast alles unique)

Was ist daran unique ...

wenn mehrer Millionen Geräte in 4 Farben ausgeliefert werden ???

Unique ist es z.B. wenn man sich seinen Android Homescreen einrichtet oder sein eigenes Rom zusammenstellt (stichwort Romkitchen)...

jeder hat einen anderen bunten iconhaufen? na wenn das am schulhof nicht der bringer ist ;)

Ich gehe nicht davon aus dass jeder einen Androiden vernünftig nutzen kann ...

dazu gibts dann WP, dort muss man keine Entscheidungen treffen, ausser jene, welche Aussenfarbe man haben will!

Man kann nur hoffen, dass die ehemaligen Nokia-Jünger

wieder zurück kehren und das Ding kaufen.
Wäre schade, wenn der Markt ein Unternehmen wie Nokia verliert.
Konkurrenz belebt das Geschäft - je mehr, desto besser!

Also Leute, kauft wieder Nokia!

die Sache ist nur: Nokia stieg auf, da es kleine, handliche HANDY-Geräte mit führender Technologie auf den Markt brachte und da technischer Vorreiter war.

SMARTPHONES sind im Grunde ein anderer Gerätetyp, und da hinkt Nokia der Konkurrenz hinterher. Der Einsatz von Win8 (Fremdsoftware in einer selbst hergestellten Gerätehülse) "beweist" das sogar eigentlich ungewollt.

genau: Nokia-Fanbois essen ja

wirklich alles. Angefangen vom Lumi 600 bis hin zu WP 7.8 ...

Naja, wieso nicht?

Ich meine, Apple wird ja auch religiös verehrt und die haben genau EIN Produkt.
Wieso sollte es da nicht auch Nokia-Fanboys geben? Soweit ich mich erinnern kann, gabs die wirklich mal. Wennst da was gegen Nokia geschrieben hast, waren die fast so verschnupft wie heute die Apfelverehrer.

Ist also nicht so abwegig.

Ich weiß nicht, ob die Farbe GELB den Erfolg des neuen LUMIA fördert...

Schwarz mit Silberrand wäre ein besserer Start gewesen, und wer will: Kann die Farbe beim Kauf auswählen..

Ich bin dafür,

dass Wählscheiben und Telefonzellen nicht aus dem Alltag verschwinden! Neugierig bin ich besonders darauf, ob es die neue Handygeneration schafft mir so einen Zeitfresser anzudrehen, denn bis jetzt lebe ich ganz gut ohne permanent und duernd erreichbar zu sein.

Es wird sie wundern, aber man muss NICHT abheben, wenn es klingelt.

Bei manchen dauert dieser Lernprozess länger bei anderen kürzer, bei manchen funktioniert es gar nicht.

Aber wenn man es erst verinnerlicht hat, sind diese Geräte echt toll. Weil man sehr viel damit machen kann, was im Alltag sehr nützlich ist und mit telefonieren genau NIX zu tun hat.

Ein großer "Showstopper" für WP 7/8 ist mit Sicherheit,

dass der Smartphone Markt bereits gesättigt ist und Kunden welche bisher Android und iOS verwendet haben, bereits viel Geld in die jeweiligen Android/iPhone Apps gesteckt haben. Wechseln diese nun innerhalb ihrer Android/iPhone Welt, können sie ihre Apps mitnehmen und weiterverwenden. Würden sie auf WP 7/8 wechseln, müssten sie alle Apps komplett neu kaufen und die Preise am WP-Marketplace liegen auch noch dazu deutlich über denen des App-Stores, bzw. Google Play.

Und die Firmenkunden setzen sowieso großteils auf iOS, welches hervorragend mit Exchange zusammenarbeitet.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Nokia mit MS hier noch ein "Leiberl reißt".

Windows Phone ist nicht so schlecht, wie manche es schlecht reden...

Da ich für viele APPS für mein LUMIA gerade rund einen Euro zahlte sind die Kosten für APPS wenig relevant. Es sei zu dem gesagt: Das man sich wohl viele APPS aussuchen kann, nicht wirklich aber alle APPS unbedingt haben muss. GPS APPS bringen im Prinzip alle das gleiche, und sie nutzen auch verfügbare Karten. SPIELE sollen den Spaß fördern, und wenn sie als APP auch gerade mal einen EURO kosten, dann kaufe ich halt die nächste Version für das andere Gerät. Bei die vielen EURO APPS zahl man vielleicht schon mehr wenn man das PHONE aufladet.

1 EUR für eine App? Das ist aber dann der MS Store - wenn man es mit iOS vergleicht - um 26% teurer...

Ich hab schon letzte Woche profilaktisch über Wechselcovers gelästert ...

und nun sind diese wieder pure Realität!!!
Ich finde das Design der Lumia´s nicht sonderlich besonders ... gerade Businesskunden werden sich nicht die Peinlichkeit geben und mit einem Smartphone rumlaufen welches aussieht wie ein Knallzuckerl (schwarz, weiss & grau?!) ...
Mit 180g ist das 920er zu schwer! SGS2 -> 116g

Ausserdem, welcher Europäer will ein Smartphone dessen Services auf den amerikanischen Markt zugeschnitten sind? Wen interessiert das auf CNN groß beworbene App? Meiner Erfahrungen nach nutzen viele Lokale Services und auch Social Network. Da ist Apple einfach am besten! Android schwächelt hier auch stark, WP hingegen hat ausserhalb der USA kaum etwas zu bieten.

"Pseudo-PureView" ect. keine Killerargumente ausser Navi

"keine Killerargumente ausser Navi"

Auch nicht. Es gibt auch auf Android hinreichend Navi-Software (auch gratis) zur Offline-Navigation. Soar Google Maps kann das mittlerweile.

Naja die Nokia Maps sind qualitativ schon um ein Eck besser ...

als die gratis Android Apps!!
Für mich trotzdem zu wenig weil um ~50-70€ bekomm ich auf Android auch sehr gute Offlinemaps wenn ich´s brauch/haben will ... das App kann ich dann ja auf Ewig auf meinen Androiden verwenden ...

Ja/Nein. In den städtischen Bereichen und Ballungsräumen sind die OSM-Karten besser als alles andere. Abseits davon siehts allerdings aus, das stimmt wohl. Auch gibts bei OSM wohl noch eine ganze Menge weisser Flecken.

Wieweit die Google Karten nun besser/schlechter sind kann ich nicht sagen.

Ich werd das TomTom App für Android versuchen ...

sobald es da ist ... bin schon gespannt drauf.

mismanagement

Ich habe ein Nokia 2710 Navigation Edition gehabt, hätte auch wlan und Androide gehabt wäre unschlagbar und millionenfach verkauft. Nokias Absturz ist Manager zu danken.

google translator ?

.. auf meinen Punkt gebracht...

NOKIA und MIKROSOFT sind einfach nicht mehr SEXY und deshalb auch total abgemeldet und out!! Was die rausbringen interessant doch niemanden mehr...

Gelbes Handy?

Posting 1 bis 25 von 481
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.