Nokia mogelte bei Lumia-920-Video

6. September 2012, 10:40
  • Artikelbild
    screenshot: webstandard/youtube

Handybauer entschuldigt sich für irreführenden Werbespot - Spot war nicht mit neuem Smartphone gedreht

Nokia hat sich am Donnerstag für ein irreführendes Werbevideo entschuldigt, das bei der Vorstellung seiner neuen Smartphones erstmals öffentlich gezeigt wurde. Der auf YouTube hochgeladene Spot soll die Qualität des Bildstabilisators OIS bei dem neuen, am Mittwoch vorgestellten Lumia 920 zeigen.  Der Spot wurde allerdings nicht mit dem neuen Smartphone, sondern einer professionellen Kamera gedreht.

 "Wir entschuldigen uns für die Verwirrung, die wir verursacht haben."

Man habe die Vorteile des optischen Bildstabilisators demonstrieren wollen und ein Video produziert, dass eine Simulation der Aufnahmen mit OIS zeige. Man hätte das erklären müssen, schrieb Unternehmenssprecherin Heidi Lemmetyinen im Nokia-Blog. "Das wurde nicht mit einem Lumia 920 gedreht. Zumindest noch nicht. Wir entschuldigen uns für die Verwirrung, die wir verursacht haben."


Das Fakevideo

Am Mittwoch stellte der finnische Handykonzern zwei neue Lumia-Handys mit dem kommenden Betriebssystem Windows Phone 8 vor. Mit den neuen Handys will der einstige Platzhirsch im profitablen Smartphone-Segment von Apple und Samsung Marktanteile zurückerobern. Hier hatte Nokia in den letzten Jahren ernsthafte Probleme. (APA, 06.09. 2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 111
1 2 3
immer diese mogler...

:)

Alles wahr.

Wie die "kristallklare Sprachqualität" - remember?

No, I do not remember.

Wer hat damit geworben?

Ich hab mir irgendwann

in den 90ern wirklich wegen der Werbung mit der kristallklaren Qualität mein erstes Handy gekauft (One, 1 Schilling Tarif/Minute). So ein naives Dummerl bin i ;)))

Insofern ist jede Werbung Betrug. Nur gibt es den Allseits bekannten Ausweg. Bild XYZ ist dem Original-Produkt ähnlich. Das echte Produkt, dessen technische Fähigkeiten, und Leistung, kann sich in Umfang und Aussehen vom gezeigten Bild unterscheiden.

Das hat man bei Nokia schlicht vergessen. Nicht neu, und nicht wirklich relevant, eine Schlappe auf jeden Fall. Eine Katastrophe aber auf keinen Fall. Nokia ist schon ganz unten, das wäre jetzt nur noch eintreten, auf einen der am Boden liegt.

Dafür gibt es aber Webseiten und Userberichte, die solches Aufdecken, Aufgrund derer die Firmen dennoch auf den tollen Produkten sitzen bleiben. 0-Day Käufern sei dank, bleibt der Rest der Menschheit vor Fehlkäufen verschont.

wow ein ganz großer skandal ...

weil irgendein werbespot für irgendein handy, bei dem videoaufzeichungen gezeigt werden, jemals mit dem aktuellen endgerät und nicht einer professionellen kamera gemacht wurde ...

gibt es wirklich leute, die glauben, in so einem spot wird echtes material von einem handy genomme?

es waren auch die standfotos, die nicht aus dem handy, sondern von einer slr stAMMTEN

same difference ...

glauben sie die werbefotos von samsung, sony, etc wurden mit deren handies geschossen?

Eine feste Kundenverarsche

Jeder Besitzer einer teuren Spiegelreflexkamera schleckt sich wochenlang die Finger ab, wenn er solche perfekten Nachaufnahmen (siehe Video ab 1:06) mit Stativ und dezenten Aufhellblitz schafft. Man beachte dabei die perfekte Ausleuchtung der Dame, den korrekt belichteten Hintergrund und die harmonische Bewegungsunschärfe des Wagens.

Das Nokia Lumia ist von einer derartig perfekten Aufnahme meilenweit entfernt und somit ist dieses Video wirklich schwerer Betrug am Kunden, weil er so eine Aufnahme mit dem Gerät nicht schaffen kann.

"dezenter Aufhellblitz"?

Für so eine Aufnahme ist schon ein bisserl mehr nötig als ein SLR mit dezentem Aufhellblitz.

Verwendet wurde ein Litepanels LP1-MF auf Stativ um wohlfeile 1500 Euro für das Gesicht und ein ein 500 Watt Daylight Spot (etwa 500 Euro) der auf einen Rechteckreflektor trifft um allzuscharfe Schatten auf dem Model dezent auszuleuchten.
Dazu ein Photograph mit SLR, natürlich auf Stativ, ein Beleuchter und fertig ist der "Schnappschuss".

http://tinyurl.com/bqvtvg9

Das Foto vom Shooting wurde erst mit dem zweiten Artikel veröffenlicht und war zum Zeitpunkt meines Postings hier noch nicht bekannt. Der hohe Aufwand hat mich jetzt aber überrascht. Die hätten ja wissen müssen, dass jeder Depp die extrem guten Bilder als DSLR-Werke erkennen würde. Da wäre "etwas weniger" deutlich mehr gewesen.

Wozu die Aufregung?

Ein professioneller Werbespot zeigt da einen Typen, der Videos mit dem Handy dreht...
...diese bekommt man eben nicht zu sehen...

Alles andere dient bloß der Erklärung und Verdeutlichung von Effekten...

Professionelle Täuschung der Konsumenten. Arbeiten Sie in der Werbebranche, dass es nicht zu mehr gereicht als die eigenen moralischen Verfehlungen mit billigen Argumenten zu verteidigen?

Es ist traurig!

Wir kaufen uns eine Pizza mit Schinken und Käse auf der Verpackung und drinnen ist dann Analogkäse und gepresster Wasserschinkenirgendwas.

Traurig ist, dass wir derartige "Schummeleien" mittlerweile als Normal empfinden und sogar der Gesetzgeber diese "Normalität" unterstützt. Es ist vollkommen normal, dass Politiker lügen und Werbung nicht der Realität entspricht.

Echt Traurig!

ich glaube

das das alles kalkuliert ist.

erst fliegt es auf, dann reicht nokia nach dass es doch auch mit dem tel geht.

2x in den news, kontroverse dikussion.

ich bin überzeugt dass das inszeniert ist.

es gibt keine schlechte werbung.

Diese Nachtaufnahmen schaffen Sie nie im Leben mit so einer Kamera. Wenn die Lumia solche Aufnahmen liefern könnte, dann würde man in Hollywood die nächsten Blockbuster damit drehen.

"es gibt keine schlechte werbung"
...zumindest nicht mehr für nokia :D

Ahja, und eine Viertelstunde über Fotoeffekte reden machte es auch nicht besser. Dafür gibt's Instagram - 'Fotografie' nach der Shock-and-Awe-Schule für Teenies. Hat genau nix bei so einer Präsentation verloren außer vielleicht in einem Nebensatz. Da wäre zB das tolle Navi schon interessanter gewesen.

So wird das nix. Man kann nur hoffen, dass Microsoft energisch einschreitet.

Es ist Werbung, glaubt eh keiner. Aber die unpackbare Schlamperei, dass niemand, weder die Filmfirma noch die Herren mit den hohen Einkommen bei Nokia, diese Reflektion sehen, das ist ein Skandal.

Viel schlimmer fand ich die total uninspirierende Präsentation. Technische Mängel, peinliche Pannen bei key features, die Präsentatoren haben dreingeschaut wie drei Wochen Regenwetter und das trotz eines sehr guten Produktes... das macht Apple besser. Und sogar Samsung.

Zuerst fakten die Amis die Mondlandung

und

dann wird ein Lumia als "Spiegelreflexkamera" verkauft.

LOL

Leider ist alles aufgeflogen.

So hab ich dich eh eingeschätzt.
WTC war auch ein inside-job, oder? :P

Und sie haben schon um 9:09 Uhr UTC-4 oder auch EDT, gewußt wer's war.
Schön jetzt, ich wollte sie schon länger mal kennenlernen..

hatten wir sowas nicht schon bei WE-Pad ?

irgendwelche ähnlichkeiten sind rein zufällig und nicht gewollt.
ein handy anfang september vorzustellen, das noch nicht mal funktioniert, mit gefakten videos.

rauskommen soll´s im jänner - verzweiflung pur !

in den Kernmärkten kommt es Mitte Oktober, in Österreich ab Jänner! Also, wenn du es nicht mehr erwarten kannst->Amazon

Für das, das es laut dir "nicht funktioniert" hat es aber schon "funktioniert".

http://www.youtube.com/watch?v=jFhhBJ1URCg

sehr, sehr gut sogar.

Posting 1 bis 25 von 111
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.