"PES 2017"-Grafikvergleich: PC stinkt gegen PS4 und XBO ab

19. September 2016, 09:39
109 Postings

Ältere Grafik-Engine in der PC-Version sorgt für weniger Details und schlechtere Grafikperformance

Gegen die Konsolen-Fassungen kann PC-Version von "Pro Evolution Soccer 2017", wie zahlreiche Grafikvergleiche der drei Versionen zeigen, grafisch nicht auftrumpfen. Während die PlayStation 4- und Xbox One-Version mit visuellen Finessen und Detailreichtum auftrumpfen, wirkt die PC-Version geradezu stumpf und ungeschliffen.

candyland
Grafikvergleich der drei "PES 2017"-Versionen.

Ältere Grafik-Engine

Alle drei Versionen wurden auf der maximalen Qualitätseinstellung hin getestet und gleiche Spielsequenzen und Aufnahmen von Stadien und Spielern nebeneinander gelegt. Dabei zeigt sich, dass die PC-Version von "PES 2017" nicht mit den Konsolen-Versionen mithalten kann, da eine ältere Grafik-Engine verwendet wird. Lichteffekte, 3D-Modelle der Fußballspieler und Stadiondetails werden bei der aktuellen Konsolengeneration deutlich hübscher dargestellt. (rec, 17.9.2016)

wirspielen
Video: Wir spielen die PS4-Version von "PES 2017"
  • Die neue Grafik-Engine gibt es bei "PES 2017" nur auf den Konsolen.
    foto: konami; montage

    Die neue Grafik-Engine gibt es bei "PES 2017" nur auf den Konsolen.

  • PS4
    bild: pes 2017

    PS4

  • PC
    bild: pes 2017

    PC

  • PS4
    bild: pes 2017

    PS4

  • PC
    bild: pes 2017

    PC

Share if you care.