VR-Blockbuster: Vier potenzielle Virtual-Reality-Hits

Ansichtssache22. September 2016, 09:48
20 Postings

Demos und kleinere Spiele gibt es schon viele, jetzt kommen die ersten Blockbuster für Virtual Reality.

ubisoft us

Star Trek Bridge Crew (Vive, Rift, PSVR)

"Star Trek Bridge Crew" erweitert das VR-Erlebnis um eine kreative Mehrspielerkomponente. Vier Teilnehmer kontrollieren gemeinsam die USS Aegis, ein Raumschiff der Sternenflotte. Jeder Spieler hat spezifische Aufgaben, der Kapitän muss sein Team koordinieren. Nie hat man sich so sehr wie Kirk gefühlt wie in diesem Spiel.

>>> auf der Game City

1
warner bros. de

Batman Arkham VR (PSVR)

Comic-Fans packt das PS4-Abenteuer "Batman: Arkham VR" nach wenigen Sekunden. Denn in dieser Zeit streift man sich die Rüstung des dunklen Ritters über und erforscht die Bat-Höhle. Die Mischung aus Detektivarbeit und Action bietet einen interessanten Ansatz. Hoffen wir, dass es mehr als nur eine interessante Technologie-Demo wird.

>>> auf der Game City

2
eve: valkyrie

Eve: Valkyrie (Vive, Rift, PSVR)

Weltraumspiele wie Wing Commander besitzen noch heute eine treue Fangemeinde und sind angesagter denn je. "Eve Valkyrie" macht die interstellaren Dogfights zum Kernthema seines VR-Erlebnisses. Im virtuellen All können die Verfolgungsjagden einem zwar den Kopf verdrehen, überzeugen aber mit Immersion und starker Technik.

>>> auf der Game City

3
resident evil

Resident Evil 7 (PSVR, weitere Plattformen möglich)

Capcom wagt das Experiment und entwickelt das erste echte Blockbusterspiel für PlayStation VR. Trotz leichter Auflösungsprobleme funktioniert der Cabin-Horror einwandfrei und erinnert in seiner Intensität und Machart an "Outlast". Die Frage: Will man virtuellen Grusel überhaupt länger als nur ein paar Minuten hautnah erleben?

>>> auf der Game City

(Olaf Bleich, 22.9.2016)

Zum Artikel

PlayStation VR, HTC Vive, Oculus Rift: Virtual-Reality-Systeme im Vergleich

Zur Nachlese

4
Share if you care.