"Zeit"-Onliner könnten bald gleich viel verdienen wie Printkollegen

12. April 2016, 09:41
posten

Grundsätzlich erkenne der Verlag die Tarifverträge des Zeitschriftenverlegerverbands auch für die Onliner an

Berlin – Im Tarifstreit beim Zeit-Verlag sei eine Einigung in Sicht, meldet der deutsche Branchendienst turi2.de. Die Onlineredakteure fordern wie berichtet eine Angleichung der Gehälter an die der Printkollegen.

Grundsätzlich erkenne der Verlag die Tarifverträge des Zeitschriftenverleger-Verbandes VDZ auch für die Onliner an, teilen Verdi und der Deutsche Journalisten-Verband mit. "Der Kampf hat sich gelohnt" schreibt dazu die deutsche "taz". Eckpunkte der Einigung sollen Anfang nächster Woche präsentiert werden.

Noch vor Ostern hatten die Onliner wie berichtet mit einem Warnstreik gedroht. (red, 12.4.2016)

Zum Thema

Share if you care.