Stjepan Stazic: Nicht von Negativität anstecken lassen

Blog1. März 2016, 15:33
2 Postings

Nichts ist selbstverständlich in einer Stadt, Selbstverständlichkeit führt zur Monotonie, sagt der Kapitän des BC Vienna und Basketballmeister 2013

wiener portraits

Was macht dich zum Wiener?

Ich lebe schon sehr lange hier und habe mir den siebenten Bezirk zu meinem Zuhause gemacht. Ich kenne viele Städte, aber nirgendwo sonst gibt es diese Kombination aus Sicherheit, Kreativität und Möglichkeiten wie in Wien.

Was schätzt du an Wien?

Wir haben so viele Parks und öffentliche Plätze, die zu Bewegung und Sport einladen. Das sind genau die Orte, wo Sportikonen geboren werden. Fast alle großen Sportler haben damit begonnen, im Park einfach einmal zu spielen, bis sie müde sind. Und genau das ist das Schöne daran. Draußen im Park spielt man mit purer Leidenschaft, man ist wieder Kind. Das ist unheimlich wertvoll.

Man muss aktiv sein und rausgehen, Chancen ergreifen und tolle Plätze, die die Stadt zur Verfügung stellt, nutzen. So kann man seine Instinkte und die Leidenschaft ausbauen. Ganz abgesehen davon sorgen Parks und Sportplätze für mehr Sicherheit in einer Stadt.

Was fehlt Wien, um die perfekte Stadt zu werden?

Wir haben schon eine Stadt, die uns allen so viele Möglichkeiten gibt. Man muss versuchen, diesen Gedanken im Alltag nicht zu vergessen und mehr zu schätzen, dann ist Wien die perfekte Stadt. Nichts ist selbstverständlich. Selbstverständlichkeit führt zur Monotonie, und daraus sind noch nie Ikonen entstanden, egal in welchem Bereich.

Wie bewahrt man sich ein gutes Miteinander in der Stadt?

Es gibt immer Leute, die Probleme suchen und negative Kommentare ablassen. Aber das sind auch immer Menschen, die mit ihrem eigenen Leben nicht zufrieden sind. Diese Leute findet man leider überall – ob im Sport, in der Wirtschaft, in der Politik. Aber man darf sich nicht von ihnen beeinflussen und sich von ihrer Negativität anstecken lassen. Man muss die eigene Stadt gemeinsam feiern und etwas Tolles daraus machen. All ihr tollen Menschen, die diese Stadt lieben, weiter so! Wien wird nicht umsonst immer wieder zu einer der lebenswertesten Städte der Welt gewählt.

Was führt zum Erfolg?

Du kannst aussehen wie eine Million, wenn du in deinem Anzug versuchst, Leuten etwas zu verkaufen. Aber im Endeffekt ist deine Arbeit genau einen Cent wert. Wichtig ist, was du geben kannst und wofür du stehst. So kommt der Erfolg natürlich, und die Menschen, die dir begegnen, werden das auch sehen. (Mariam Al-Ayash, 1.3.2016)

Share if you care.