TV-Woche: Alles, was man bis 15. Februar sehen muss

8. Februar 2015, 18:28
3 Postings

Serienpremieren "The Flash" und "Gotham", "Vorstadtweiber", "Metzger" - volles Programm

Wien - Von wegen nichts Gescheites im Programm! derStandard.at hat den Überblick:

Am Montag sind die Vorstadtweiber Pflichtprogramm, egal ob pro oder contra - die Damen schaffen Quotenrekorde. Wer mitreden will, muss schauen. Punkt.

ORF 3 widmet sein Hauptabendprogramm dem Thema Islamismus, Arte bietet ebensolches mit einer Doku über IS - Die Wirtschaftsmacht der Gotteskrieger samt anschließender Gesprächsrunde.

Am Dienstag warten zwei Serienpremieren, brandneuer Direktimport. Nicht wünschen möchte man sich ein Schicksal wie in The Flash. Forensiker Barry trifft der Blitz, danach wird er pfeilschnell. Wobei: Den Mann hätte man gerne am Bügeltisch! 20.15 Uhr, Pro Sieben. Um 21.45 Uhr folgt mit Gotham die Geschichte des altbekannten Superhelden mit titelgebender Heimadresse.

Am Mittwoch faszinieren die Porträts der deutschen Filmemacherin Maria Speth in 9 Leben. Sie filmte Berlinerinnen und Berliner, die auf der Straße aufwuchsen und davon erzählen. 20.15, ZDF Kultur.

foto: zdf kultur

Donnerstag ist Opernballtag, der ORF2 überträgt erschöpfend ab 20.15 Uhr. Dagegen antreten muss Robert Palfrader als Restaurator und Amateurkrimineser. Der erste Fall nach Thomas Raabs Büchern: Der Metzger und der Tote im Haifischbecken um 20.15 Uhr auf ORF 1. Das Interview mit Palfrader und Raab zum Nachlesen hier.

Andernorts tobt der Fasching weitgehend ungebremst, im Brachialprogrammangebot sticht Rosa Wölkchen 2015 des HR hervor: die "etwas andere Fastnachtssitzung".

Ab Freitag ermittelt der coolste Bulle von Los Angeles: Amazon stellt Bosch online. Wie es ist, wenn sich zwei heterosexuelle Frauen ineinander verlieben, zeigt Ich will dich auf Arte. Erika Marozsán und Ina Weisse tun es.

Auf ARD Alpha startet am Freitag um 22.05 Uhr Alphabet - der Bildungsreport von Erwin Wagenhofer ("We feed the World", "Let's Make Money"): Was falsch läuft und wie es auch gehen könnte - zu sehen sind Menschen, die nie in die Schule gingen und trotzdem fünf Sprachen sprechen.

Am Sonntag wartet wieder der Tatort: Simone Thomalla wühlt buchstäblich im Dreck: ein Abfallunternehmer wurde ermordet. (prie, derStandard.at, 8.2.2015)

Share if you care.