So könnte das günstige Kunststoff-iPhone aussehen

3. Juli 2013, 16:15
151 Postings

Bleibt im klassischen iPhone-Design - etwas größer und dicker als das iPhone 5

Während Apple den Bau eines billigeren iPhones bislang verneint, weisen Leaks aus den letzten Wochen vermehrt darauf hin, dass aus Cupertino doch in absehbarer Zeit eine leistbarere Version des eigenen Vorzeige-Smartphones kommen könnte.

Auf Basis von Designzeichnungen und Fotos, die angeblich die Rückseite des Gerätes zeigen, hat das Team von MacRumors nun 3D-Renderings angefertigt. Diese liefern einen Vorgeschmack darauf, was womöglich im Herbst im Handel zu finden sein wird.

Etwas größer als das iPhone 5

Gemäß dem gesichteten Material orientiert sich das Design des Gerätes stark an den bisherigen Apple-Smartphones. Es dürfte mit 8,5 Millimeter Dicke etwas wuchtiger ausfallen als das iPhone 5 und auch etwas höher und breiter sein – wohl aufgrund des dickeren Kunststoffgehäuses.

Andere Änderungen betreffen kleine Details. Die runden Lautstärketasten wurden länglich, das Lochgitter vor Mikrofon und Lautsprecher ist einfacher gehalten.

Gerüchte um bessere Kamera und Fingerprint-Sensor im iPhone 5S

Während die Veröffentlichung eines Billig-iPhones nach wie vor nicht als fix angenommen werden kann, dürfte Apple im September den Nachfolger des iPhone 5 – vermutlich das Modell 5S – vorstellen. Dieses könnte einen Fingerabdrucksensor mitbringen, NFC beherrschen, in mehreren Farben produziert werden und soll auch eine deutlich aufgewertete Kamera beinhalten. (red, derStandard.at, 03.07.2013)

Weitere Renderings in hoher Auflösung finden sich bei MacRumors.

  • Artikelbild
    foto: macrumors
Share if you care.