Baumgartnering: Das Web feiert Stratos-Sprung mit neuem Meme

Mit dem Katzensprung war Felix Baumgartner auch ohne Hilfe von Chuck Norris schneller als der (menschliche) Blitz

Nachdem Felix Baumgartner mit seinem Sprung aus knapp 39 Kilometern Höhe am Sonntag die Pulsfrequenz eines Millionen-Publikums in die Höhe schnellen lies, feiert das Web die Leistung des Extremsportlers mit neuen Memes.

Ein Katzensprung

Für den Bruchteil einer Sekunde könnte es Baumgartner am Sonntag sogar geschafft haben, den heimlichen Herrschern des Webs - Katzen - Konkurrenz um die Aufmerksamkeit der User zu machen. Nur um kurz darauf wieder von Lolcats und animierten Gifs eingeholt zu werden.

 

Schneller als der Blitz

Die Web-Community macht auch eine brisante Entdeckung: mit 1342,8 km/h war Baumgartner nicht nur schneller als der Schall, sondern auch schneller als der (menschliche) Blitz - Usain Bolt.

Chuck Norris vom Thron gekickt?

Auf Twitter trifft Felix Baumgartner auf den König der Memes, Action-Darsteller Chuck Norris. "Gleich serviert ihm Chuck Norris den Tomatensaft", vermutete Twitter-User @extra3 während Baumgartners Aufstieg in die Stratosphäre. @alexbiersack hat mehr Hintergrundinfos: "Chuck Norris faltet den Fallschirm von Felix Baumgartner".

Breaking: Schallmauer nicht durchbrochen

Nicht alle sind davon überzeugt, dass Baumgartner Norris geschlagen hat: "Mr. Baumgartner? Chuck Norris would have done it without the suit", glaubt @Baldpreacher und @pengovsky weiß, wie das mit der Schallmauer wirklich war: "Felix Baumgartner did not break the sound barrier. He flew right past it as Chuck Norris roundhouse kicked it down for him".

Baumgartner-Höhe

Aufgelegt für (österreichische) Baumgartnerfans: "Die Stratossphäre wird unbenannt in Baumgartner Höhe", witzelt auf Facebook Herr Hermes und heimst damit bis Montagmittag über 9.000 Likes und über 700 Shares ein. (Dass der Schmäh schon Tage zuvor auf Twitter seine Runden zog, soll die Originalität von Herrn Hermes an dieser Stelle nicht schmälern.)

Ein Anruf aus Salzburg

Dank gefühlter 100 Stunden Live-Übertragung im öffentlich-rechtlichen und Privat-Fernsehen war der Sponsor der Aktion, Red Bull, ausnahmesweise mal auch sprichwörtlich in aller Munde. Scherze im derStandard.at-Liveticker gefielen den Salzburgern allerdings weniger und man ließ die Redaktion wissen, dass man keinen anderen Energy-Drink-Hersteller nennen dürfe. Aber auch die NASA bekam von Statigr.am-User Jimmy Alvarez ihr Fett weg.  

Blue Schneckerl auf Abwegen

Mit Blue Schneckerl, Redaktionselefant und Teufelskerl, wurde der Sprung wagemutig nachgestellt. Anders als Baumgartner schaffte er den Aufstieg mit Ballons per Anhieb, allerdings kam es beim Sprung zu Problemen (er hängt noch heute in der Redaktions-Botanik).

Weitere Memes gesucht

Welche Baumgartner-Tweets, Fotos und animierte Gifs haben Sie noch gefunden? Posten Sie ihre Favoriten hier unter dem Artikel oder auf unserern Facebook- und Google+-Seiten. (br/derStandard.at, 15.10.2012)

Share if you care