Obama ordnete Stuxnet-Attacken auf den Iran an

1. Juni 2012, 10:30

"New York Times": Computer-Wurm war Teil eines geheimen Cyberwar-Programms

US-Präsident Barack Obama hat nach Informationen der "New York Times" eine Welle von Cyberattacken gegen den Iran angeordnet, zu denen auch der berüchtigte Wurm Stuxnet gehörte. Auch als Stuxnet im Sommer 2010 an die Öffentlichkeit gelangte, habe Obama die Geheimaktion mit dem Codenamen "Olympic Games" (Olympische Spiele) noch beschleunigt. Das schreibt der Washingtoner Chefkorrespondent der Zeitung, David E. Sanger, in seinem neuen Buch, aus dem am Freitag Auszüge veröffentlicht wurden. Er beruft sich dabei auf Informationen aus Sicherheitskreisen.

"Sollten wir die Sache jetzt stoppen?"

Unter den Quellen von Sanger befinden sich nach seinen Angaben auch Personen, die bei einem Krisentreffen nach der Entdeckung von Stuxnet dabei gewesen waren. "Sollten wir die Sache jetzt stoppen?", habe Obama dort gefragt. Da aber unklar gewesen sei, wie viel die Iraner über die schädliche Software wussten, sei beschlossen worden, weiterzumachen. In den Wochen darauf sei die iranische Atomfabrik in Natanz mit einer neueren Version von Stuxnet angegriffen worden und dann mit einer weiteren. Die letzte Attacke habe rund 1.000 der damals 5.000 Zentrifugen zur Urananreicherung zeitweilig außer Betrieb gesetzt.

Wurm gegen Atomzentrifugen

Stuxnet war ein hoch entwickelter Computerwurm, der ausschließlich Siemens-Industriesysteme in der für Atomzentrifugen typischen Konfiguration angriff. Ziel war das Siemens-System Simatic S7, das in Industrieanlagen zur Überwachung und Steuerung technischer Prozesse verwendet wird. Die Konfiguration von Stuxnet ließ Experten von Anfang an vermuten, dass der Iran das Ziel gewesen sein dürfte. Außerdem argumentierten sie, die Software sei so komplex und aufwendig geschrieben, dass sie nur das Werk westlicher Geheimdienste sein könne.

Auswirkungen umstritten

Die Auswirkungen der Cyberangriffe seien umstritten, schreibt Sanger, der eineinhalb Jahre für das Buch recherchierte. Im Weißen Haus gehe man davon aus, dass das iranische Atomprogramm um 18 bis 24 Monate zurückgeworfen worden sei. Andere Experten sind skeptischer und glauben, dass die iranischen Wissenschaftler die Anreicherung wieder schnell hochgefahren haben und das Land heute über genug Material für fünf oder mehr Atomwaffen verfügen könnte.

Neue Art vor Kriegsführung

Obama sei bewusst gewesen, dass er mit der Aktion eine neue Art vor Kriegsführung entfesseln könne, heißt es unter Berufung auf Teilnehmer der geheimen Treffen. Seine Sorge sei gewesen, dass mit dem amerikanischen Eingeständnis von Cyberattacken auch andere Länder oder Terroristen dazu greifen könnten. Zugleich habe er gehofft, mit den Computerangriffen einen israelischen Militärangriff auf den Iran verhindern zu können, der einen großflächigen Regionalkonflikt zur Folge haben könnte.

Zu Zeiten George W. Bushs aus der Taufe gehoben

Das Cyberwar-Programm sei noch zu Zeiten von Obamas Vorgänger George W. Bush aus der Taufe gehoben worden. Erst in der Amtszeit des aktuellen Präsidenten seien aber amerikanische und israelische Computerexperten mit dem komplexen Wurm fertig geworden. Obama habe das Programm betreut und jeden weiteren Schritt persönlich autorisiert, schreibt Sanger. (APA, 1.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 385
1 2 3 4 5 6 7 8 9
[?]

USA beginnen Krieg gegen Iran.
Hm ... ich dachte die USA sind die Guten ??

Wirklich naiv das zu glauben ...

einfach lächerlich!

Zuerst sucht sich der Friedensnobelpreisträger persönlich die Ziele aus, um sie dann mit den Drohnen seiner Militärmacht zu zerstören - alles was folgt sind Kollateralschäden!
Anschließend wird die neue Waffe der USA gegen den Iran hoch gepriesen - Obama hat höchst persönlich den Cyberangriff mit Stuxnet angeordnet. Welch ein Held - in High Noon wurde Gregory Peck ähnlich heroisch dargestellt. Nun werden sich wohl auch die Kriegsveteranen für ihn erwärmen können. Nehmt ihn einfach den Friedensnobelpreis wieder weg!!!

demzufolge haftet Obama für den verursachten Schaden von Computernutzern...

Seit den 70ern hat der Iran jedes Jahr bald die Atombombe. Ich werde langsam müde.

na jetz weisst warum.

Dauert halt ein bisschen laenger als erwartet.

Bei den meisten Grossprojekten laeuft es nicht immer planmaessig, auch ohne Sabotage ...

haben die USA nicht gerade erst verlautet, dass ...

sie sich die Freiheit nehmen, auf Cyberattacken mit physikalischer Kriegsführung zu reagieren?

Heißt das, wenn der Iran jetzt in den USA was sprengen würde, dann wäre das eh ok und kein Terror Akt?

Die dürfen das

Es ist gelebter Grundkonsens alle Recht gehen von den USA aus. Sie fühlen sich als die Herren der Welt und schüren nach Belieben Unruhe und Zwist in der Welt

Die Amis machen und unterlassen nur das, was sie wollen.

wenn ein Land in einem anderen Land (absichtlich) was in die Luft jägt, nenn ich das Krieg und keinen Terror. Ich find das richtig schrecklich, was heute alles in die Kategorie Terror geschoben wird...

Kann er es eigentlich richtig machen?

Bei den ganzen Kommentaren hier, aber auch im US-Fernsehen frage ich mich langsam ob Obama es überhaupt richtig machen kann. Egal was er tut es ist falsch, obwohl er sehr pragmatisch ist und immer versucht, trotz der Windmühlen die gegen ihn arbeiten halbwegs akzeptable Kompromisse hervorzubringen.
Vielen Menschen ist glaube ich nicht klar, wieviel Schaden man in murzer Zeit anrichten kann und wie lange es dauert so etwas wieder auszumerzen. Zusätzlich scheinen sie auch noch vergessen zu haben wer dafür eigentlich verantwortlich ist.
Obama ist vermutlich das Beste was der Welt seit langem passiert ist, aber er hat es nicht leicht und könnte so viel mehr bewirken, wenn er die Mittel dazu hätte. Aber ein Präsident ist eben kein Diktator!

Obama ist teilweise schlimmer als Bush. Bush hat Terrorverdächtige einsperren und foltern lassen, Obama läßt sie gleich durch Drohnen umbringen aufgrund von Geheimdienstberichten und die Geheimdienste waren in den letzten Jahren alles andere zuverlässig. Sämtliche Drohneneinsätze in Pakistan, Jemen oder Somalia sind außerdem völkerrechtswidrig und sie sind langfristig kontraproduktiv, da sie die Getöteten zu Helden machen und die USA immer stärker verhasst sind in der dortigen Bevölkerung.

wo woa sei leistung?

die schulden der amis explodieren, er hat mehr schulden gemacht als alle seine vorgänger, guantanamo ist nach wie vor nicht geschlossen, das drohnenprogramm wurde ausgeweitet, die arbeitslosigkeit sprengt jeden statistischen rahmen, die freiheiten werden immer mehr beschränkt, amerikanische staatsbürger werden ohne anklage eingesperrt oder getötet und die liste lässt sich noch weiter fortsetzen, obama ist eine marionette der wall street, die seinen wahlkampf finanziert hat, kein heilsbringer oder präsident der bürger, wie er es angekündigt hat..

Er hat versucht Guantanamo zu schließen, doch er hat weder vom Senat, dem Kongress oder anderen Ländern die entsprechende Unterstützung bekommen, er ist wie gesagtkein Diktator, also nicht allmächtig.
Nennen Sie mir eine Alternative zum Drohnenprogramm! Natürlich könnte man in den entsprechenden Länder auch effektive Entwicklungshilfe betreiben, aber dafür hat er auch keine Unterstützung, außerdem greifen diese Maßnahmen erst nach 20-30 Jahren, wie sieht Ihre Sicherheitsstrategie bis dahin aus?
Beim Rest weiß ich ehrlich gesagt nicht wovon Sie reden, Relikte aus der Bush-Administration?

ich könnte es mit sicherheit nicht besser, aber obama hat im vorfeld versprechungen gemacht, die er niemals einhalten konnte, demzufolge hat er die bürger bewusst getäuscht, was eine strafbare handlung darstellt, guantanamo zu schließen war einverprechen!

alternativen zum drohnenprogramm? wie wäre es damit, die souveränität anderer länder anzuerkennen und nicht laufen deren territoriale hoheit zu verletzen, oder haben der iran, pakistan und afghanistan die usa angegriffen?

relikte aus der bush administration? 100! millionen amerikaner sind arbeitslos
http://money.cnn.com/2012/05/0... ment-rate/

zudem werden immer neue gesetze verabschiedet, die die freiheit der amerikanischen bürger eingeschränkt, lesen sie nur krone?

Krone les ich ehrlich gesagt überhaupt nicht, weiß auch nicht wie ich dadurch zum Obama-Befürworter werden sollte.
Nennen Sie mir bitte ein Beispiel für eingeschränkte Freiheit, klären Sie mich auf!
Kann gut sein, dass ich da was verschlafen hab.

in österreich bekannt dürften acta und sopa sein, erst vor kurzem wurde ein gesetz beschlossen, demzufolge jeder potentielle feind ohne beweise festgehalten werden kann, auch amerikaner, ein klarer verfassungsbruch!

lies dir mal den letzten bericht von amnesty international durch.

Glauben Sie es ist für ihn nicht ernüchternd, die ganze Welt und somit auch irgendwann er selbst haben geglaubt, dass sich alles ändern kann. Versprechen ist immer so ne Sache, er hat zumindest selten das Wort "promise" in den Mund genommen oder? Er kann auch nicht mehr machen als es zu versuchen, auch Präsidenten sind nur Menschen.

Iran&Co stellen nunmal eine Bedrohungen für die weltweite Sicherheit da! diese Staaten als reine Opfer zu betrachten ist genau so einseitig wie sie als reine Terrorzellen zu sehen.

100 Millionen Amerikaner sind arbeitslos! :O OMG!
Die offizielle Statistik mag zwar eine Lüge sein, aber wenn ich die ganze nicht arbeitende Bevölkerung miteinrechne sind mehr als die Hälfte der Österreicher arbeitslos!

ist ja lustig, sie finden es in ordnung, wenn tausende unschuldige zivilisten durch drohnen getötet werden, menschen ohne anklage gezielt ermordet werden und tausende durch embargos von lebensnotwendigen medikamenten abgeschottet werden, aber wenn leute, die diese waffen bauen arbeitslos werden, haben sie mitleid, welch ironie ... ;)

der iran stellt eine bedrohung dar? ich würde gerne wissen wieso? amerika gibt pro jahr billionen fürs militär aus, hat 1000e atombomben, hat in dutzenden staaten truppen/militärbasen (der iran ist umzingelt von ihnen..) und im moment führt amerika mindestens 10 kriege bzw. militärische konflikte, wer ist also die bedrohung? der zivilisierte westen, der ständig angriffskriege führt, oder der iran, der seit jahrhunderten keinen angriffskrieg mehr führte, aber ja angeblich atomwaffen baut, wofür es nach wie vor keinen einzigen! beweis gibt, allein die usa geben milliarden für die geheimdienstarbeit aus, aber sie finden keinen beweis? denken sie doch mal ein paar jahre zurück, der irak hat massenvernichtungswaffen, wurden da welche gefunden?

Wie würde Ihre Haushaltspolitik aussehen?
Bei der Wirtschaftslage muss der Staat eben viel Geld in die Hand nehmen, wobei einfach mal das Verteidigungsbudget halbieren auch nicht geht, weil an der Rüstungsindustrie in USA knapp 30-40 Mio Jobs hängen. Die amerikanische Wirtschaft ist seit Reagan systematisch kaputt gemacht worden, der Großteil der Industrie wurde outgesourced, Gewerkschaften geschwächt, Finanzmärkte dereguliert und Steuern für Reiche gesenkt. Das waren alles die Republikaner, bei denen hockt die Wall-Street Lobby zu 80%.
Das alles lässt sicheben nicht innerhalb einer Legislaturperiode reparieren, es beansprucht vielZeit und Resourcen, vor allem wenn man zum großen Teil ein Einzelkämpfer ist.

der schuldenstand ist unter obama um 50% gestiegen, due rüstungsausgaben kann man natürlich beschränken, bei 100 millionen arbeitslosen kommt es auf ein paar mehr auch nicht an, vielleicht sollten sie ja mal aufhören weltpolizei zu spielen und die teuren angriffskriege lassen, der lybieneinsatz kostete auch wieder, millionen.

das waren alles die republikaner?
wer hat den wahlkampf von obama finanziert, die wall street natürlich und die wollen ja gegenleistungen haben ;)

Alles was zur jetzigen Krise geführt hat, wirklich fast alles, ist den Reps zu verdanken, dazu muss mann eben auch 30-40 Jahre zurückschauen. Politik wirkt sich selten unmittelbar aus! Es braucht Zeit damit Gesetze und Initiativen greifen können. Schaden und Erfolg einer bestimmten Art von Politik sieht man meistens
erst Jahre im Nachhinein, bestes Beispiel Bildungspolitik.
Leider fehlt den meisten Menschen das notwendige Langzeitgedächtnis, um die Ergebnisse dann nicht der aktuellen Legislative zuzuschreiben.

nochmal, ob republikaner oder demokrat ist komplett egal, beide parteien werden von den gleichen unternehmen "unterstützt" und erlassen gesetze in deren interesse, natürlich sind die vergangenen jahre auch nicht wegzustreichen, dennoch, obama ist sicher kein unschuldiges bauernopfer in diesem schachspiel ;)

Posting 1 bis 25 von 385
1 2 3 4 5 6 7 8 9

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.