Karas und Edtstadler führen ÖVP in EU-Wahl

19. Jänner 2019, 11:17
1204 Postings

Das Urgestein tritt als Spitzenkandidat an, gemeinsam mit Karoline Edtstadler, die als Vertreterin eines strengen Migrationskurses positioniert werden soll

Wien – Der langjährige EU-Abgeordnete Othmar Karas wird bei der Europawahl wieder für die ÖVP antreten. In einem Youtube-Video meint Karas, er habe die proeuropäische Tradition der ÖVP mitgeprägt: "Daher stehe ich der Österreichischen Volkspartei und Bundeskanzler Sebastian Kurz mit ganzer Kraft wieder zur Verfügung."

othmar karas

Auf welchem Listenplatz er kandidieren wird, sagt Karas selbst nicht. Bundeskanzler Sebastian Kurz erklärt indes auf Twitter, dass Karas als Spitzenkandidat kandidieren wird. Er werde "gegen die Anti-EU-Populisten, die Europa zerstören wollen" kämpfen, kündigte Karas an, der zuletzt immer wieder Kritik an der FPÖ geübt hatte.

"Ich will ein Kandidat für alle sein, die von der Europäischen Union überzeugt sind, aber auch für jene, die zu zweifeln begonnen haben, aber Europa besser machen wollen", so Karas. Er wolle die Wahl gewinnen und für mehr Zusammenhalt statt Nationalismus auftreten: "Europa ist nicht nur Vernunft. Ich habe Europa gern."

Karas tritt gemeinsam mit der Staatssekretärin Karoline Edtstadler an, die nach Brüssel wechselt. Die ÖVP wird Edtstadler als Nummer 2 auf ihrer Kandidatenliste für die EU-Wahl nominieren. Das hat die APA am Samstag aus ÖVP-Kreisen erfahren. Demnach soll die 37-Jährige als Vertreterin eines strengen Migrationskurses positioniert werden und mit ihrer Expertise am Europäischen Menschenrechtsgerichtshof punkten, wo sie vor ihrem Wechsel in die Politik arbeitete. (APA, red, 19.1.2019)

  • Othmar Karas will für mehr Zusammenhalt statt Nationalismus auftreten.
    foto: apa/robert jaeger

    Othmar Karas will für mehr Zusammenhalt statt Nationalismus auftreten.

Share if you care.