Wann fällt bei einer Übertragung keine Immobilienertragsteuer an?

    Video11. Oktober 2018, 14:08

    Hier finden Sie Informationen zu den zwei wesentlichen Befreiungen von der Immobilienertragsteuer: der Hauptwohnsitzbefreiung und der Herstellerbefreiung

    derstandard.at in kooperation mit immoredo
    Wann fällt bei einer Übertragung keine Immobilienertragsteuer an? Erklärt von Barbara Zorman, Steuerberaterin.

    Die Hauptwohnsitzbefreiung

    Die Hauptwohnsitzbefreiung kommt zum Tragen, wenn der Verkäufer von der Anschaffung bis zur Veräußerung durchgehend zwei Jahre seinen Hauptwohnsitz in der Immobilie gehabt hat und den Hauptwohnsitz anlässlich der Veräußerung aufgibt. Diese Veräußerung ist umfassend befreit, das heißt sowohl der Veräußerungserlös für das Gebäude als auch der für Grund und Boden.

    Die Herstellerbefreiung

    Bei der Herstellerbefreiung ist nur der Veräußerungserlös befreit, der auf das Gebäude entfällt. Voraussetzung ist, dass der Verkäufer das Gebäude auch selbst hergestellt und es innerhalb der letzten zehn Jahre nicht zur Einkunftserzielung verwendet hat.

    Weitere Videos zum Thema:

    Hinweis: Das ist eine unentgeltliche Kooperation von derStandard.at und Immoredo. Die inhaltliche Verantwortung liegt bei Immoredo.

    Share if you care.