Wrabetz beantragt Abwahl von Infochef Oberhauser

5. November 2010, 11:35
30 Postings

Vorsitzende Kulovits-Rupp bestätigt Tagesordnungspunkt für Sitzung am 11. November

Wien - ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz stellt den Abwahlantrag für Informationsdirektor Elmar Oberhauser. Eine entsprechende Initiative findet sich auf der Tagesordnung für die ORF-Stiftungsratsitzung in der kommenden Woche, bestätigte die Vorsitzende des Stiftungsrats, Brigitte Kulovits-Rupp. Wrabetz hatte Oberhauser nach einem heftigen Disput über die Bestellung von Fritz Dittlbacher zum TV-Chefredakteur das Vertrauen entzogen.

Für die Sitzung des Stiftungsrates am 11. November findet sich unter Tagesordnungspunkt 4 die "Abberufung des Informationsdirektors gemäß Paragraf 21, Absatz 1, Ziffer 5 des ORF-Gesetzes", sagte Kulovits-Rupp. Oberhauser und ORF hatten bisher vergeblich über eine mögliche einvernehmliche Auflösung seines Direktorenvertrages verhandelt.

Medwenitsch hofft auf einvernehmliche Lösung

Der Leiter des bürgerlichen Freundeskreises im ORF-Stiftungsrat, Franz Medwenitsch, hofft weiter auf eine einvernehmliche Lösung des Vertrages von Oberhauser. "Ich habe nach wie vor die Hoffnung, dass die Vernunft siegt. Eine einvernehmliche Lösung wäre sicher im Interesse aller Beteiligten und des Unternehmens ORF."

Oberhauser selbst war am Donnerstag nicht erreichbar. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Oberhauser ist Tagesordnungspunkt 4 bei der nächsten Sitzung des Stiftungsrates.

Share if you care.