Ihre Frage an die Spitzenkandidaten im 2+1-Sommergespräch

User-Diskussion mit Video11. August 2017, 18:43
486 Postings

Nicht nur Journalisten haben Fragen an die Politiker. Wir stellen in den 2+1-Sommergesprächen des STANDARD auch Ihre Fragen an die Spitzenkandidaten

Die Spitzenkandidaten bringen sich für die Nationalratswahl am 15. Oktober in Stellung. Sie geben Interviews für Zeitungen und TV-Sender und versuchen die Wähler für sich, ihre Partei und ihre politischen Überzeugungen zu gewinnen. So viel sie politisch trennen mag, so sehr haben sie eines gemeinsam: den Willen, einen Wahlerfolg zu erzielen. Für die einen mag das eine Regierungsbeteiligung sein, für die anderen ein Zugewinn an Stimmen und für wieder andere, die Vierprozenthürde überhaupt zu erreichen, um den Einzug ins Parlament zu schaffen.

Welche Frage haben Sie an die Spitzenkandidaten?

DER STANDARD führt gemeinsam mit bekannten Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft oder Sport mit den Spitzenkandidaten 2+1-Sommergespräche und möchte dabei auch den Blick der User einbringen. Welche Fragen haben Sie an die Spitzenkandidaten der Parteien, und was wird Ihnen von den Politikern immer wieder nicht ausführlich genug beantwortet? Wo soll DER STANDARD nachhaken? Bei den 2+1-Sommergesprächen werden wir Ihre Frage den Politikern stellen. Posten Sie im Forum, was Sie von welchem Kandidaten wissen möchten! Die Redaktion wird eine Auswahl treffen.

Diese Woche war Matthias Strolz an der Reihe. Seine Antworten auf Ihre Fragen:

der standard
Ein User fragt, wo die Neos den Staat weiter aus dem Privatleben zurückdrängen wollen.
der standard
Warum attakieren die Neos die ÖVP nicht stärker, will ein User wissen.
der standard
Wie wollen die Neos die Verteilungsgerechtigkeit angehen?

Auch das 2+1-Sommergespräch mit Christian Kern ist bereits online. Seine Antworten auf Userfragen gibt es hier:

der standard
Userfrage: Warum wollen Sie es jedem (rechts und links)recht machen?
der standard
Userfrage: Was macht Christian Kern nach einer missglückten Wahl?

(haju, 1.8.2017, Update 8.8.2017)

  • Von links nach rechts: Christian Kern, Sebastian Kurz, Heinz-Christian Strache, Ulrike Lunacek, Matthias Strolz, Peter Pilz.
    foto: apa/helmut fohringer/georg hochmuth/herbert neubauer/herbert p. oczeret

    Von links nach rechts: Christian Kern, Sebastian Kurz, Heinz-Christian Strache, Ulrike Lunacek, Matthias Strolz, Peter Pilz.

    Share if you care.