Abverkauf vor E3-Enthüllung: Microsoft lässt Xbox-One-Preise purzeln

1. Juni 2016, 10:38
93 Postings

Preise für Konsole und Bundles gesenkt – Neue Modelle zur E3 erwartet

Microsoft hat zwei Wochen vor der Branchenmesse E3 die Preise seiner Xbox One gesenkt. Im Microsoft Store ist die Konsole beispielsweise im Paket mit den Spielen "Quantum Break" und "Alan Wake" ab sofort um 299 Euro statt 399 Euro zu haben. Auch die Händler haben bereits reagiert und unterbieten die neue unverbindliche Preisempfehlung teilweise deutlich. Bei Amazon ist die XBO mit "Quantum Break" etwa schon ab 269 Euro erhältlich. Libro bietet die Konsole mit "Fifa 16" um 329 Euro an und Mediamarkt hat die XBO mit drei Spielen um 359 Euro im Angebot.

Neuvorstellung

Microsoft hat den Aktionszeitraum seiner offiziellen Angebote bis zum 13. Juni limitiert – der Tag, an dem der Konzern seine jährliche Pressekonferenz auf der E3 abhält. Damit scheint man kurz vor der Spielepräsentation nochmals den Absatz ankurbeln zu wollen. Gleich mehrere unabhängige Medienberichte deuteten in den vergangenen Wochen sowohl auf eine neue, schlankere Version der Xbox One hin, die das aktuelle Modell ablösen dürfte, als auch auf einen deutlich stärkeren Nachfolger, der 2017 auf den Markt kommen könnte.

Scorpio

Letzteres Modell mit dem Codenamen "Scorpio" soll viermal mehr Rechenleistung mit sich bringen und die Virtual-Reality-Brille Oculus Rift unterstützen. Gleichzeitig werde sie abwärtskompatibel zu aktuellen XBO-Spielen sein. Angeheizt wurden die Spekulationen zuletzt durch den Veranstalter der E3 selbst, der auf der Webseite der Messe eine Xbox One VR-Sektion hinzugefügt hat. (zw, 1.6.2016)

  • Artikelbild
    foto: ap photo/nam y. huh
Share if you care.