100 ungewöhnliche Privathäuser

Ansichtssache29. Mai 2016, 12:00
52 Postings

Ein neuer Bildband zeigt die 100 interessantesten Privathäuser der letzten 20 Jahre und ihre Architekten

foto: daici ano

Privathäuser zu entwerfen stellt Architekten vor besondere Herausforderungen. Der Rahmen ist meist bescheidener als bei öffentlichen Projekten, die technischen Anforderungen sind weniger komplex als bei Industrie-Bauten.

Im Bild: TNA, Ring House, Karuizawa, Nagano, Japan

1
foto: roland halbe

Dafür werden beim Entwerfen privater Häuser die individuellen Wünsche und Visionen des Auftraggebers zur absoluten Priorität. Ein Haus muss funktionieren und den emotionalen und praktischen Anforderungen seiner Bewohner entsprechen.

Im Bild: Jouin Manku, House in Kuala Lumpur, Kuala Lumpur, Malaysia

2
foto: reiner blunck / durbach block architects

Im neu erschienen Buch "100 Contemporary Houses" stellt Autor Philip Jodidio zeitgenössische Privathäuser der besonderen Art und ihre teils berühmten, teils unbekannten Architekten vor.

Im Bild: Durbach Block Architects, Holman House, DoverHeights, Sydney, NSW, Australia

3
foto: leonardo finotti

Neben kurzen Biografien der Architekten und einem Überblick zu ihren wichtigsten Werken zeigt der Band auch die Grundrisse der vorgestellten Häuser. Dazu werden einzelne Elemente erklärt und Details näher erläutert. Viele der beschriebenen Häuser verbinden auf kreative Weise Funktionalität mit modernem Design.

Im Bild: Bernardes + Jacobsen, RW House, Búzios, Rio de Janeiro, Brazil

4
foto: 2011 todd eberle

Zu jedem der Bauwerke werden grundlegende Fakten wie Wohnfläche, Baukosten, Baujahr, Ort und Auftraggeber beschrieben. Dazu gibt es mehrere Fotos jedes Objekts.

Im Bild: Daniel Libeskind, 18.36.54 House, Connecticut, USA

5
foto: roland halbe

Auch die Einbettung des Gebäudes in die umliegende Landschaft war den vorgestellten Architekten für ihre Projekte ein wichtiges Anliegen. Auch dazu gibt das Buch Skizzen. Der Autor vergleicht anschaulich Pläne und Realität.

Im Bild: Mathias Klotz, 11 Mujeres House, Cachagua, Chile

6
foto: leonardo finotti

Zudem war auch die Inneneinrichtung der Objekte einigen der Architekten ein großes Anliegen, da Haus und Möbel häufig miteinander funktionieren, schreibt Jodidio. Das Buch erklärt die Konzepte der Architekten, ihre Intentionen und Überlegungen hinter den Plänen.

Im Bild: Marcos Acayaba, Acayaba House, Tijucopava,Guarujá, São Paulo, Brazil

7
foto: fernando guerra | fg+sg

Neben ästhetischen Erwägungen spielen heutzutage auch Technik und Umweltfragen eine entscheidende Rolle – die Idee des nachhaltigen Bauens hat das Feld grundlegend verändert, heißt es im Buch.

Im Bild: Aires Mateus, House in Leiria, Leiria, Portugal

8
foto: hiro sakaguchi/atoz

Neben ihrer Einbettung in Umwelt und Natur, orientieren sich manche der Privathäuser auch an der landestypischen Kultur und Architektur – wenn auch in den meisten Fällen mit modernen Anwandlungen. (bere, 29.5.2016)

Im Bild: Kotaro Ide, Shell, Karuizawa, Nagano, Japan

9
foto: taschen

Philip Jodidio
100 Contemporary Houses

Hardcover, 14 x 19,5 cm
688 Seiten, 14,99 Euro

Zum Thema

Buchvorstellung: Versteckte Dachgärten rund um die Welt

Schräge Immobilien: Baumhaus, Schloss und Kirche

10
Share if you care.