Jan Böhmermann will Til Schweiger auf Felix Baumgartner hetzen

27. Jänner 2016, 10:03
763 Postings

Der Extremsportler forderte auf Facebook eine schärfere Flüchtlingspolitik, Böhmermann nannte ihn daraufhin einen "Wirtschaftsflüchtling"

Felix Baumgartner nutzt derzeit seinen Facebook-Account, um seine Meinung über Österreichs Flüchtlingspolitik loszuwerden. Am Montag postete er aus Santa Monica, Kalifornien ein Bild mit dem Sinnspruch: "Ein Land, in dem Angeln ohne Angelschein rechtlich bestraft wird und Menschen ohne Pass die Grenze überqueren, können nur Idioten regieren."

Nach heftiger Kritik legte er am Dienstag nach und veröffentlichte eine Stellungnahme an "Alle Facebook-Freunde, Fans, Hasser, Journalisten, Politiker und Sonstige". Unter anderem forderte er darin, "dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán auch einen Friedensnobelpreis" zu verleihen. Denn dieser habe das einzig Richtige getan, nämlich "sein Land und sein Volk, das ihn gewählt hat, zu schützen!".

"Posting ohne Sauerstoffzufuhr"

Der deutsche Komiker Jan Böhmermann schaltete sich daraufhin ein und verfasste eine Antwort an den "hauptberuflichen Vonirgendwoherunterfaller", mit Anspielung auf dessen Stratosphärensprung: "Ich hoffe, Red Bull verleiht direkt ein Paar goldene Extraflügel an Felix Baumgartner für den weltbesten Facebookeintrag, der jemals ohne Sauerstoffzufuhr geschrieben wurde."

Böhmermann erinnerte zudem daran, dass Baumgartner selbst aus finanziellen Gründen seinen Wohnsitz in die Schweiz verlegt habe, und bezeichnete ihn als Wirtschaftsflüchtling. Abschließend forderte er, Schauspieler Til Schweiger "von der Kette lassen", der dafür bekannt ist, um deftige Worte in der Flüchtlingsdebatte nie verlegen zu sein.

Baumgartner hat Böhmermanns Posting, das viel Zuspruch fand, mittlerweile gelöscht. Zudem ist es ihm laut eigener Angabe wichtig, dass bei Zitaten als Quelle Facebook / Felix Baumgartner angegeben wird. Bitteschön.

Gemäßigte Diktatoren

Schon seit Jahren sorgt Baumgartner mit seinen politischen "Analysen" für Diskussionen. So bezeichnete er im Jahr 2012 im Interview mit der "Kleinen Zeitung" eine "gemäßigte Diktatur" als die beste Regierungsform. (red, 27.1.2016)

Share if you care.