Til Schweiger: "Verpisst euch" an rassistische Fans auf Facebook

19. Juli 2015, 16:56
141 Postings

Nach Aufruf zu einer Hilfsaktion für Flüchtlinge hagelte es zahlreiche kritische Kommentare – bis dem Schauspieler der Kragen platzte

Wer die Facebook-Seite von Til Schweiger mit einem "Gefällt Mir" markiert, um künftig über Neuigkeiten aus dem Leben des Schauspielers informiert zu werden, ist wohl auch ein Fan des 42-jährigen Deutschen. Doch der fordert nun eine Menge seiner Anhänger auf, sich von seiner Seite zu "verpissen" – und hat eine deutliche Nachricht für sie: "Ihr seid zum Kotzen (…) empathieloses Pack!".

Schweiger fordert zu Hilfe auf

Was war passiert: Schweiger hatte am Samstag einen Artikel des Hamburger Abendblattes auf Facebook geteilt. In dem Bericht wurde eine neue Hilfsaktion vorgestellt, mit der Bürger Flüchtlingen helfen könnten. Sachspenden konnten bei der Redaktion der Zeitung abgegeben werden, Til Schweiger forderte seine Fans auf, mitzumachen. Über elftausend Facebook-Nutzern gefiel dies, ausgehend von Schweigers Seite wurde der Beitrag außerdem neunhundert Mal geteilt.

Meine Bitte an Hamburg: Alle mitmachen!!!❤️❤️󾮖🏻

Posted by Til Schweiger on Saturday, July 18, 2015


Persönliche Angriffe

Doch in den Kommentar kam eine andere Perspektive zur Sprache: Dort beschwerten sich zahlreiche Fans, dass "uns armen Deutschen" auch niemand helfe. Weiters wurde Schweiger persönlich angegriffen, etwa durch die Aufforderung "Gib denen doch deine Wohnung und Geld!" Eine hitzige Diskussion entbrannte, in der zahlreiche rassistische und hetzerische Kommentare abgegeben wurden. Dem hat Schweiger nun einen Riegel vorgeschoben – und sich von den eigenen Fans distanziert. Die klaren Worte des Schauspielers werden nun wiederum viral in sozialen Netzwerken geteilt.

Oh Mann- ich habs befuerchtet!! Ihr seid zum Kotzen! Wirklich! Verpisst Euch von meiner Seite, empathieloses Pack! Mir wird schlecht!!!󾮖🏻󾮖🏻󾮖🏻󾌽󾌽󾌽

Posted by Til Schweiger on Saturday, July 18, 2015


Debatten in sozialen Netzwerken

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass der zurzeit erfolgreichste Filmschauspieler Deutschlands für Aufsehen sorgt: 2011 löste eine Wortmeldung von Schweiger über Kinderschänder heftige Diskussionen aus. Damals forderte er, eine Meldepflicht für Pädophile einzuführen; außerdem sei die Todesstrafe vorstellbar. (fsc, 19.7.2015)

  • Til Schweiger findet deutliche Worte für Rassisten
    foto: apa/hoppe

    Til Schweiger findet deutliche Worte für Rassisten

Share if you care.