Werber, Filmproduzent und Magazingründer Gert Winkler gestorben

7. Jänner 2016, 14:21
17 Postings

Der Mitgründer des "Wiener", Entwickler legendärer Werbekampagnen und Drehbuchautor starb im Alter von 73 Jahren

Wien – Gert Winkler war ein Umtriebiger. In Schubladen wollte er nie gesteckt werden. "Angst ist kein guter Ratgeber", sagte er in einem STANDARD-Interview. Bekannt wurde Winkler als Kreativdirektor der Agentur GGK, dort war er für legendäre Kampagnen unter anderem für Kodak, BP, Römerquelle, Fiat und Palmers zuständig.

Mit dem Spot "Men" für die Austria Tabak gewann Winkler 1985 für die GGK Wien einen Filmlöwen beim Werbefestival in Cannes. Er gestaltete auch politische Werbung, so 1986 für SPÖ-Kanzlerkandidat Franz Vranitzky. Winkler war auch als Drehbuchautor unter anderem für den ORF tätig.

1979 gründete er gemeinsam mit Günter Lebisch und Michael Satke den "Wiener", 1985 die Filmproduktion Tale, die er 2009 seinem Sohn Moritz übergab. Er wollte sich wieder mehr seiner Leidenschaft, dem Drehbuchschreiben, widmen. Am Mittwoch ist Gert Winkler 73-jährig gestorben. Der Creativclub Austria (CCA) würdigt das Schaffen Winklers mit einem Video auf der CCA-Facebookseite. (red, 7.1.2016)

Nachlese

"So schön es eben ging": "Wiener": Der Zeitgeist wird 25. Gründer Gert Winkler, heute Tale Film, blickt zurück – Mit Ansichtssache

"90 Prozent der Agenturen leben in Angst": Gert Winkler, er gewann mit Men-Zigaretten den bisher einzigen heimischen Filmlöwen in Cannes, übergibt die Tale Filmproduktion seinem Sohn Moritz. Über Angst als schlechten Ratgeber, Not als besten Lehrmeister und Spielfilmprojekte

Gert Winkler: "Die Konjunktur in die Knie gefahren" – Werbelegende Gert Winkler über repetierende Schlaglöcher, den Ausgleich, brotlose Mainstreamregisseure und auswandernde Österreicher

  • Gert Winkler ist im Alter von 73 Jahren gestorben.
    foto: tale

    Gert Winkler ist im Alter von 73 Jahren gestorben.

Share if you care.