Im Test: Baguette von Bäckereiketten

    Ansichtssache18. Oktober 2015, 14:00
    101 Postings

    Gibt es auch in den großen Bäckereiketten gutes Baguette zu kaufen? Die Blindverkostung des RONDO-Teams erbrachte ein relativ klares Ergebnis.

    Bild 1 von 6
    foto: lukas friesenbichler

    Massig

    Es schaut zwar nicht hundertprozentig wie ein französisches Baguette aus, mundet und riecht dafür aber mindestens so gut. Das Brot vom Grazer Bäcker Auer, der auch eine Filiale in Wien betreibt, kommt gänzlich ohne Hefe aus und wird nur mit Sauerteig hergestellt.

    Das schmeckt allen Testern, und daher ist das Grazer Baguette eindeutiger Testsieger. Es ist aber auch das teuerste.

    Baguette von Martin Auer, 2,55 Euro www.martinauer.at

    5 von 6 Punkten

    weiter ›
    Share if you care.