ÖWA Plus: Immer mehr sind mobil online

1. Oktober 2015, 12:15
5 Postings

63,5 Prozent der österreichischen User nutzen das Internet mobil. Fast alle Jungen sind online

Wien – Nur 36,5 Prozent der österreichischen Internet-User sind ausschließlich über ein "stationäres Endgerät" online – also einen Stand- oder Tablet-PC. 63,5 Prozent nutzen das Internet auch mobil. Das gibt die Österreichische Webanalyse (ÖWA) in ihrer halbjährlichen Studie ÖWA-Plus bekannt.

Fast alle jungen, aber auch viele ältere Österreicher online

Die Internetnutzung übers Smartphone wächst in den vergangenen Jahren stetig: Im Vergleichszeitraum 2014 nutzten etwas über die Hälfte aller User das Internet mobil, im Jahr davor waren es ca. 40 Prozent. Dabei rechnet die ÖWA Tablet-User der stationären Nutzung zu

Insgesamt sind 84,2 Prozent der österreichischen Bevölkerung online. Bei den 14-29-Jährigen beträgt dieser Anteil bereits 97,4 Prozent. Von ihnen nutzen fast 90 Prozent sowohl mobile als auch Standgeräte. Von den über 50-Jährigen nutzen bereits 67,1 Prozent das Internet.

Dachangebote

Bei den Dachangeboten, das sind jene Seiten, die mehrere Domains bündeln, liegt orf.at mit 50,3 Prozent und durchschnittlich 3,1 Millionen Unique Usern pro Monat vorne. Platz zwei belegt wie im Vorjahr das Dachangebot der styria (2,7 Millionen Unique User, 43,8 Prozent), gefolgt von Herold.at (2,4 Millionen Unique User, 38,4 Prozent), dem oe24-Netzwerk (2,2 Millionen Unique User, 32,7 Prozent), dem Interactive Network (2 Millionen Unique User, 32,5 Prozent) und derStandard.at mit 1,8 Millionen Unique Usern und 29,5 Prozent.

Einzelangebote

Die Rangliste der Einzelangebote führt wie schon vor einem halben Jahr der Online-Marktplatz willhaben.at mit 2,6 Millionen Unique Usern und 41,5 Prozent Anteil aller Internetnutzer an. derStandard.at bleibt auf dem im April errungenen zweiten Platz mit 1,8 Millionen Unique Usern und 29,2 Prozent, gefolgt von gmx.at, krone.at, herold.at, woche.com und diepresse.com.

Mobil

Bei der mobilen Nutzung der Einzelangebote – das umfasst nach ÖWA-Messung keine Aufrufe über Apps und Tablets – liegt willhaben.at (1,3 Millionen Unique User) ebenfalls auf Platz eins, gefolgt von derStandard.at (0,9 Millionen) – das entspricht 14,7 Prozent aller Nutzer, die mobil online sind und einem Plus von 2,7 Prozentpunkten.

Der Drittplatzierte gmx.at fällt hier aber mit nur 430.000 Unique Usern u. a. hinter krone.at, diepresse.com, heute.at und ichkoche.at.

Vermarkter

Die Liste der Werbevermarkter führt styria digital one an (3,9 Millionen Unique User, 63,1 Prozent), löst dort Goldbach Audience ab und verweist es mit 3,8 Millionen Unique Usern und 62,3 Prozent auf Platz zwei. An dritter Stelle liegt wie schon im April das AboutMedia-Netzwerk (2,6 Millionen Unique User, 41,7 Prozent).

ÖWA Plus

Die 16. Erhebung der ÖWA Plus Studie untersuchte für 72 Teilnehmer die Nutzung ihrer 125 Online-Angebote. Erhebungszeitraum ist das zweite Quartal 2015. Die Daten repräsentierten 5,7 Millionen Personen, das entspricht 92,3 Prozent der österreichischen Internetnutzer. (red, 1.10.2015)

Link

oewa.at

  • Artikelbild
    foto: apa/dpa/alex heinl
Share if you care.