NZZ.at wird umgebaut

3. September 2015, 15:27
15 Postings

Österreich-Ableger von NZZ.ch bekommt neue Homepage nach Schweizer Vorbild, Politikwissenschafter Sickinger und Philosoph Liessmann werden Gastautoren

Nach technischen Startschwierigkeiten und verhaltenem Abogeschäft hat die Plattform NZZ.at am Mittwoch ein paar Details zum Relaunch angekündigt – DER STANDARD berichtete bereits. NZZ.at erhält unter anderem eine neue Startseite, die sich im Erscheinungsbild klassischen Onlinemedien angleichen soll. "Wir bauen eine Übersichtsseite/Homepage, die es Ihnen erlaubt, NZZ.at noch schneller und intuitiver zu nutzen als bisher – im direkten Wechsel zwischen der Artikel- und der Übersichtsebene, wie das etwa auf NZZ.ch der Fall ist", teilte Chefredakteur Michael Fleischhacker in einem Newsletter mit.

Inhaltlich wolle man sich noch stärker auf das konzentrieren, was man besonders gut könne, so Fleischhacker: "Wirtschaft, Politik und Feuilleton. In Zukunft sind unsere fünf Schwerpunktthemen aka 'Phänomene' entsprechend: Republik – Europa – Wien – Geld – Geist." Auch bei der Technik gebe es Handlungsbedarf. Wesentlicher Teil der Weiterentwicklung sei die Stabilisierung der Login-Funktion und der Bezahlprozesse.

Neue Gastautoren, neuer Geschäftsführer

Für den NZZ.at-"Club" habe man mit dem Politikfinanzierungsexperten Hubert Sickinger und den Philosophen Konrad Paul Liessmann und Peter Strasser neue Gastautoren engagiert. Auch die Newsletter sollen ausgebaut werden. Lediglich der montägliche NZZ.at-Clubabend in den Redaktionsräumen in der Bräunerstraße bleibt, wie er ist. Am Mittwoch, 9. September, tritt dort der New Yorker Journalismus-Guru Jeff Jarvis auf, den restlichen September werde man der Wien-Wahl widmen. Die geplanten Neuerungen sollen "bis im Herbst" umgesetzt werden.

Kürzlich gab es einen Wechsel in der NZZ.at-Geschäftsführung: Markus Heingärtner tritt in beiderseitigem Einvernehmen von seiner Aufgabe zurück, berichtete "Horizont". Steven Neubauer aus der NZZ-Geschäftsführung in Zürich übernimmt die Geschäftsführung von NZZ.at. (APA, red, 3.9.2015)

Share if you care.