Chrome pausiert ab September unwichtige Flash-Inhalte

28. August 2015, 15:36
33 Postings

Maßnahme soll unter bessere Akkulaufzeiten auf Laptops bringen

In der Beta-Version von Googles Chrome Browser wird seit Juni zwischen wichtigen und unwichtigen Flash-Inhalten unterschieden. Unwichtiger Content kann pausiert werden, um die Performance und auf Laptops auch die Akkulaufzeit zu verbessern. Ab 1. September wird die Funktion nun für Nutzer der stabilen Version freigeschaltet.

Auch Werbung

Nicht gestoppt werden sollen Inhalte, die wichtig für die Darstellung einer Website sind. Ein Video soll also beispielsweise weiterlaufen, während Animationen angehalten werden. Über das Google+-Profil von AdWords erinnert das Unternehmen Werbetreibende an die Maßnahme. Denn auch Werbeinhalte können damit angehalten werden. Die meisten Flash-Anzeigen, die zu AdWords hochgeladen werden, würden allerdings automatisch zu HTML5 konvertiert. (br, 28.8.2015)

  • Chrome unterscheidet ab 1. September zwischen unwichtigen und wichtigen Flash-Inhalten.
    foto: ap photo/mark lennihan

    Chrome unterscheidet ab 1. September zwischen unwichtigen und wichtigen Flash-Inhalten.

Share if you care.