"Cities: Skylines": Add-on bringt Tag/Nacht-Zyklen

Bericht21. August 2015, 13:46
24 Postings

"After Dark" erscheint am 24. September – Neue Handelszonen und Dienstleistungen

Spieler der Städtebausimulation "Cities: Skylines" dürfen sich mit der kommenden Erweiterung auf zahlreiche Neuerungen freuen. Das Add-on "After Dark" erscheint am 24. September und bringt neben Tages- und Nachtzyklen auch neue Handelszonen und Dienstleistungen, wie auf der Homepage ersichtlich.

Der Wechsel zwischen Tag und Nacht ist dabei mit Veränderungen im Verhalten der Bürger verbunden. Die Straßen werden nicht so befahren sein und lediglich ein paar werden spät Abends arbeiten, um Spätschichten zu simulieren. Für die Nachtaktiven wird es die Möglichkeit geben ihre Freizeit in Clubs oder Karaoke-Bars zu verbringen. Um Bürger sicher nach Hause zu begleiten, steht zudem ein Taxi-Dienst zur Verfügung. Als alternative Fortbewegungsmöglichkeiten dienen neue Busspuren und Fahrradwege.

Bei Einbruch der Dunkelheit steigt aber auch die Kriminalitätsrate, weshalb mehr Polizeistationen errichtet werden müssen. Außerdem wird es die Möglichkeit geben, Kriminelle ins Gefängnis zu verfrachten. Für diese und andere Aufgaben steht den Spielern ein eigenes Nacht-Budget zur Verfügung.

Rush Hour und Yachthäfen

Durch die Einführung von Zyklen kann es zu einer Rush Hours am Morgen kommen, was eine neue Verkehrsordnung verlangt. Zu diesem Zweck lassen sich öffentliche Services auf die Nacht verlegen. Einsatzfahrzeuge, wie beispielsweise die Müllabfuhr, können vermehrt zu späten Stunden auf die Straße geschickt werden.

Bei Tageslicht sorgen zudem neue Geschäfte und Restaurants an der Strandpromenade für hohe Umsätze. Neben der Möglichkeit zur Jetski-Vermietung können Spieler beispielsweise auch Yachthäfen anlegen. Für das Ankurbeln von Industrie und Tourismus wurden Frachtzentren und internationale Flughäfen eingeführt.

paradox interactive

Sonnenaufgänge

Neben den inhaltlichen Erweiterungen musste natürlich auch die grafische Darstellung angepasst werden. Laut der Lead Designerin Karoliina Korppoo war diese Transformation mit viel Arbeit verbunden, wie sie in einem Blog-Beitrag bekannt gibt.

"Der Wechsel vom Tag zur Nacht ist optisch zwar atemberaubend, aber im Hintergrund läuft noch viel mehr. Jedes einzelne Gebäude hat eine neue Textur-Ebene erhalten, damit die Fenster schön aufleuchten. Außerdem gibt es neue beleuchtete Schilder, Neonschilder und andere Lichter, die dafür sorgen, dass die Stadt während der Nacht interessant aussieht. Die Sonne geht auf und unter und lässt den Himmel in hellen Farben erstrahlen. Ebenso seht ihr, wie sich Sterne und der Mond am Nachthimmel bewegen", so Korppoo.

Die Erweiterung "After Dark" erscheint als DLC unter anderem auf Steam und im Paradox Store und kann auf Amazon für rund 15 Euro bereits vorbestellt werden. (lmp, 21.8.2015)

  • Artikelbild
    citiesskylines
  • Artikelbild
    citiesskylines
  • Artikelbild
    citiesskylines
  • Artikelbild
    citiesskylines
  • Artikelbild
    citiesskylines
  • Artikelbild
    citiesskylines
  • Artikelbild
    citiesskylines
Share if you care.