SPÖ Wien bezahlt für "Kurier"-Foto mit Spende

24. Juni 2015, 17:30
17 Postings

Partei verwendete für Blaubuch Bild eines "Kurier"-Fotografen

Wien – Zuerst warf die FPÖ dem Kurier-Fotografen Jürg Christandl Manipulation vor – und wurde geklagt. Jetzt stolpert auch die Wiener SPÖ über die Aufnahme, die den FPÖ-Protest vor dem Asylquartier in Wien-Landstraße zeigt.

Für das Blaubuch (siehe links), ein Argumentarium gegen die FPÖ, druckte die SPÖ das Foto ohne Genehmigung des Kurier. Nach STANDARD-Infos drohte die Zeitung der Partei mit rechtlichen Schritten. Mit Erfolg: Die SPÖ spendet nun eine Summe, die sie nicht näher beziffern will, an das Kurier-Lernhaus.

Auf dem Foto sind ein Flüchtlingskind und zwei erwachsene Flüchtlinge bei der Ankunft im Asylquartier in der Erdberger Straße zu sehen, während FPÖ-Anhänger "Nein zum Asylantenheim"-Schilder hochhalten. (omark, 24.6.2015)

  • Das Blaubuch. Das "Kurier"-Foto befindet sich auf der letzten Seite.

    Download
Share if you care.