VR-Brille Oculus Rift nur für Windows und hohe Hardware-Anforderungen zum Start

17. Mai 2015, 13:03
89 Postings

Unternehmen gibt technische Details bekannt

Anfang 2016 will Oculus VR seine Virtual Reality-Brille Rift für Konsumenten auf den Markt bringen. Nun hat das Unternehmen bekannt gegeben, welche Hardware Nutzer für den Einsatz der Brille verwenden sollten.

Voraussetzungen

Die Consumer-Version der Brille arbeitet mit zwei Displays mit einer Gesamtauflösung von 2.160 x 1.200 Pixel. Die Bildwiederholfrequenz liegt bei 90 Hz. Damit alles flüssig läuft empfiehlt das Unternehmen einen Computer mit Grafikkarten wie Nvidia GTX 970 oder AMD 290, einem Intel i5-4590 oder ähnlichem Prozessor und zumindest 8GB RAM. Weiters sind zwei USB 3.0-Anschlüsse und HDMI 1.3 vorausgesetzt.

Vorerst nur für Windows

Zudem wird zum Marktstart nur Windows (ab 7 SP1) unterstützt. Die Entwicklung für Linux und OS X wurde vorerst auf Eis gelegt, teilt Oculus VR mit. Zwar wolle man die Brille auch zu einem späteren Zeitpunkt für andere Plattformen anbieten, einen Zeitrahmen kann das Unternehmen dafür aber noch nicht nennen.

Die Hardware-Empfehlungen sollen über die gesamte Lebensdauer der Rift bestehen bleiben. Das Unternehmen vertröstet interessierte Nutzer, die dafür neue Computer anschaffen müssten, damit, dass die Kosten für die benötigte Hardware mit der Zeit sinken würden. Wieviel die Oculus Rift selbst kosten wird, ist noch nicht bekannt. (br, 17.5.2015)

  • Die Oculus Rift kommt Anfang 2016 auf den Markt. (Im Foto: die Entwickler-Version DK2)
    foto: oculus vr

    Die Oculus Rift kommt Anfang 2016 auf den Markt. (Im Foto: die Entwickler-Version DK2)

Share if you care.