Windows Insider: Keine kostenlosen Windows 10-Lizenzen für Tester

12. Mai 2015, 13:51
3 Postings

Microsoft klärt Verwirrung rund um Update auf RTM-Ausgabe auf

Vor kurzem bestätigte Microsoft-Manager Gabriel Aul, dass Teilnehmer des Windows Insider-Programms kostenlos von der Preview-Version von Windows 10 auf den finalen Release (RTM) aktualisieren können werden.

Eine knappe Antwort auf eine entsprechende Frage per Twitter hatte allerdings Verwirrung ausgelöst, erweckte sie doch den Eindruck, dass alle "Insider" Windows 10 kostenlos erhalten werden.

Upgrade mit gültiger Lizenz

Doch dem, so klärt er nun auf, ist nicht so. Die Windows 10-Vorschau sei künftig zwar auf die RTM-Fassung updatebar, Voraussetzung dafür sei aber nach wie vor eine gültige Lizenz für Windows 8 oder Windows 7. Wer über eine solche nicht verfügt, wird das System erwerben müssen.

Verwirrung um illegale Windows-Kopien

Wie Heise erinnert, hat Microsoft auch vor wenigen Monaten schon einmal für ein Missverständnis gesorgt, damals ging es um die Frage, ob auch gecrackte Versionen von Windows 7 und 8 updateberechtigt seien. Auch das wurde bejaht. Gemeint war jedoch ebenfalls keine "geschenkte" Lizenz, sondern lediglich die technische Möglichkeit.

Wer eine illegale Kopie von einer der beiden Windows 10-Vorgänger nutzt, kann zwar auf Windows 10 aktualisieren, muss sich dafür aber ebenso zuvor eine gültige Lizenz zulegen. (gpi, 12.05.2015)

  • Wer von der Windows 10-Vorschau auf die RTM-Ausgabe umsteigen will, wird eine gültige Lizenz benötigen.
    foto: microsoft

    Wer von der Windows 10-Vorschau auf die RTM-Ausgabe umsteigen will, wird eine gültige Lizenz benötigen.

Share if you care.