Nächster Versuch: "Dragon"-Start zur ISS für Samstag anberaumt

8. Jänner 2015, 16:41
12 Postings

Teil der wiederverwertbaren Rakete "Falcon 9" soll auf Plattform im Atlantik landen

Washington - Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX will am Wochenende erneut versuchen, seine unbemannte Raumkapsel "Dragon" erstmals mit einer wiederverwertbaren Trägerrakete ins All zu schießen. Der Versorgungsflug zur Internationalen Raumstation (ISS) soll am Samstag um 10.47 Uhr MEZ vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida starten, wie SpaceX mitteilte.

Am Dienstag hatte die Firma den geplanten Start in letzter Minute wegen technischer Probleme abgebrochen. Mit der Trägerrakete "Falcon 9" wagt sich SpaceX auf unerprobtes Terrain: Nach dem Start soll die erste Stufe der Rakete auf einer im Atlantik schwimmenden Plattform landen. Normalerweise zerbersten die hunderte Millionen Dollar teuren Geschosse komplett und fallen als Schrott ins Meer.

Ziel von SpaceX ist, einen Teil der "Falcon 9" wiederzuverwenden. In Zukunft sollen einmal vollständige Trägerraketen zwischen Erde und Weltall pendeln, so die Hoffnung. Im Vorfeld hatte das Unternehmen die Erwartungen aber bereits gedämpft: Es sei sehr schwierig, die erste Stufe der "Falcon", die hoch wie ein 14-stöckiges Gebäude sei, zielgenau auf eine schwimmende Plattform zu setzen, sagte SpaceX-Chef Elon Musk. Die Wahrscheinlichkeit des Gelingens liege bei bestenfalls 50 Prozent. (APA, 8.1.2015)

Share if you care.