Apple, Amazon und Co: Rabattschlacht zum Black Friday

25. November 2014, 11:16
19 Postings

Eine Woche im Zeichen des vorweihnachtlichen Kaufrauschs

Am 28. November ist Black Friday, der traditionelle Start des Weihnachtshandels in den USA. Jedes Jahr am ersten Freitag nach Thanksgiving verwandeln sich Kaufhäuser und Online-Shops in ein Schnäppchenparadies. Längst ist der Kaufrauschtag auch nach Europa geschwappt, einige Händler stellen gleich die gesamte Woche ins Zeichen des Rabatts.

Cyber Monday

Von Online-Shops wurde in den USA der Cyber Monday als Gegenstück geschaffen. Bei Amazon gibt gleich eine ganze Woche lang täglich bis zum 1. Dezember sogenannte Blitzangebote. Zwischen 9 und 23 Uhr werden unterschiedliche Produkte zu verbilligten Preisen feilgeboten, bis das Angebot vergriffen ist.

Black Friday

In Österreich werden Angebote mehrerer Shops auf der Seite blackfridaysale.at zusammengetragen. Ab Donnerstag um 19 Uhr werden die Schnäppchen unter anderem von Mediamarkt/Saturn, Zalando, Sky, Lenovo und Otto gelistet. Traditionell ist auch Apple immer mit von der Partie. Welche Produkte billiger angeboten werden, findet man direkt am Freitag im Online-Shop.

Achtung beim Preisvergleich

Allerdings ist nicht jedes Schnäppchen mit angepriesenen Rabatten von bis zu 90 Prozent tatsächlich so viel günstiger als bei anderen Shops. Laut der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen beruhen viele Preisnachlässe auf dem Vergleich mit unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller. Und die sind meist recht hoch angesetzt. Kunden wird empfohlen, die Angebote über Preissuchmaschinen zu vergleichen. (br, derStandard.at, 25.11.2014)

  • Die Woche und speziell der Freitag stehen im Zeichen des vorweihnachtlichen Kaufrausch.
    foto: reuters/carlo allegri

    Die Woche und speziell der Freitag stehen im Zeichen des vorweihnachtlichen Kaufrausch.

Share if you care.