Sinead O'Connors Skandal-Ankündigung war PR-Gag

9. Oktober 2014, 12:13
79 Postings

Sängerin habe die Aufmerksamkeit der Medien erregen wollen: "Keine Absicht, sexuellen Dreck aufzutischen"

London - Sängerin Sinead O'Connor (47) hat mir ihrer Ankündigung, in ihren im nächsten Jahr erscheinenden Memoiren "Dreck" über jedem auszuschütten, mit dem sie "jemals geschlafen" habe, für Schlagzeilen gesorgt. Allerdings war das bloß ein PR-Gag. Sie habe die Aufmerksamkeit der Medien erregen wollen, gestand die Irin.

"Ich habe keine Absicht, noch hatte ich je eine, sexuellen Dreck aufzutischen (es war meistens auch nicht so interessant)", heißt es nun in einem Statement auf der Website der Künstlerin. Bei dem Buch handle es sich um Memoiren und nicht um eine Autobiografie. "Und um ehrlich zu sein, ich habe klugerweise ohnehin 99,999 Prozent aller vergessen, mit denen ich je geschlafen habe." (APA, 9.10.2014)

  • Der PR-Gag zog weite Kreise.
    foto: epa/daniel dal zennaro

    Der PR-Gag zog weite Kreise.

Share if you care.