Mascolo leitet Rechercheverbund von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung"

26. Jänner 2014, 11:28
posten

Ex-"Spiegel"-Chefredakteur wird im Fernsehen und im Hörfunk auch live präsent sein

Hamburg - Wie berichtet geht der Ex-"Spiegel"-Chefredakteur Georg Mascolo doch nicht zum Springer Verlag, er übernimmt zum 1. Februar die Leitung des Rechercheverbundes von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung". Dort soll er die Zusammenarbeit zwischen SZ und NDR ausbauen, die um den WDR erweitert wird.

Mascolo wird dabei eng mit Hans Leyendecker zusammenarbeiten, dem Chef des Investigativressorts der "SZ". NDR und "SZ" kooperieren seit 2011 bei investigativen Recherchen. Mascolo wird im Fernsehen und im Hörfunk auch live präsent sein. (red, derStandard.at, 26.1.2014)

Share if you care.