Netz lacht über "Star Wars"-Übernahme durch Disney

31. Oktober 2012, 12:08

Zahlreiche Fotomontagen machen die Runde in den sozialen Medien

Es ist nur wenige Stunden her, seit bekannt wurde, dass der Unterhaltungsgigant Disney den "Star Wars"-Macher Lucasfilm übernimmt - der WebStandard berichtete. Disney hat Lucasfilm dem "Star Wars"-Erfinder George Lucas abgekauft. Der bisherige Alleineigentümer darf sich über rund vier Milliarden Dollar (3,1 Mrd. Euro) in Geld und Aktien freuen. Die neuen "Krieg der Sterne"-Filme werden unter der Marke Disney-Lucasfilm herauskommen. Auch "Indiana Jones" gehört zu Lucasfilm.

Es sei ihm wichtig gewesen, noch zu Lebzeiten für einen Übergang zu sorgen, sagte Lucas am Dienstag. "'Star Wars' wird sicherlich weiterleben."

Episoden 7 bis 9

Disney plant nun, die Episoden 7 bis 9 zu produzieren. Wer vermutet, dass sich Fans der Saga über eine Fortsetzung freuen, liegt allerdings falsch. Mittlerweile werden im Web Witze über die Übernahme gemacht. Befürchtungen, dass aus "Star Wars" ein kitischiger Familienfilm wird oder Disney neue, kindliche Figuren einbaut, werden humorvoll aufgegriffen. 

Vier Instagrams

Auch über den kolportierten Verkaufspreis von vier Milliarden US-Dollar machen sich einige lustig. So schreibt Twitter-User @richstyles: "LucasFilm is only worth 4 Instagrams !?!", was in Anbetracht der Relation eine berechtigte Frage ist.

Im gesamten Social Web werden Memes verbreitet, die Darth Vader mit Mickey-Maus-Ohren zeigen oder andere Figuren aus der Saga mit Disney-Charakteren vermischen. 

Schneewittchen

So gibt es zahlreiche Bilder mit Yoda inmitten von Figuren wie Schneewittchen sowie Sonnen, die aussehen wie das Mickey-Maus-Logo, und zahlreiche Scherze über das Laserschwert. 

Disney und die Ressourcen

Wired hingegen glaubt, dass Disney das Beste aus "Star Wars" herausholen wird. Das Unternehmen habe viel Erfahrung in der Filmproduktion. Auch den Vertrieb von Merchandising-Artikeln könne Disney gut umsetzen.

Neues Leben?

Disney könne der Saga neues Leben einhauchen und "Star Wars" wiederbeleben. schreibt Wired. Die dazu nötigen Finanzen und Ressourcen seien bei Disney schließlich vorhanden. (red, derStandard.at, 31.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 385
1 2 3 4 5 6 7 8 9
auch schon wurscht

Disneys Bekanntheit durch seine zahlreichen Animationsfilme bzw. Filme, die eher auf jüngeres Publikum abgestimmt sind liefert halt vielen Leuten das mögliche Futter für solche Bildmanipulationen, etc. :') Ist halt ein toller Gag. So ist eben das Internet, das heißt aber nicht, dass es sofort bös gemeint ist.

Mir tut die Weiterverfilmung weh. Die inoffizielle und populäre Fortsetzung von Timothy Zahn hat sich eben in mein Herz gebrannt.

Disney = Kinder? falsch

Disney hat jetzt nicht nur was mit Kinderkram zu tun. Aber Hauptsache das Web kann sich wieder über etwas lustig machen.

Ich als StarWars-Fan freue mich extrem über diese Nachricht. Wobei "StarWars-Fan" ja auch relativ ist - da gibt's ja glaub ich mehrere Gruppen ... die Fans, die sich einfach nur freuen, dann die Fans, welche über alles nur schimpfen ... und die Fans mit "damals war alles besser" ... naja.

Ja, da Miramax auch zu Disney gehört und deren Filme durchaus auch für Erwachsene geeignet sind, hab ich doch Hoffnung :)

Ohne Jabba the Hutt werd ich mich regelrecht ins Kino zwingen müssen...

Paperlapa

Alles Käse, alles Satans Dreck.
Schade um jede Diskussion, schade um's Geld!

Ruhe bewahren plz, es wird alles in ordnung kommen.

Wenigstens ist Leia jetzt eine Disney prinzessin geworden.

dann liebes netz,

muss ich dir leider sagen, du weisst nicht welche filme disney noch gemacht hat.
hier ein kleiner auszug bekannterer filme bis 1999, die disney (mit)produziert bzw. vertrieben hat:

Clerks
The Crow
Heavenly Creatures
Little Buddha
Pulp Fiction
Smoke
Blue in the Face
The Englishman Who Went Up a Hill But Came Down a Mountain
Four Rooms
Kids
Muriel's Wedding
Chungking Express
Trainspotting
From Dusk Till Dawn
Microcosmos
The English Patient
Swingers
Chasing Amy
Cop Land
Good Will Hunting
Jackie Brown
Mimic
Welcome to Sarajevo
Children of Heaven
Life is Beautiful
Shakespeare in Love
Sliding Doors
The Cider House Rules
The Talented Mr. Ripley

Wusst ich es doch gleich ;-)

Da fehlt ja noch "The Black Hole (1979)". Ein genial gemachter Sci-Fi Film der Disney Studios :-)

huch das sind ja keine Kinderfilme ... oh wie schrecklich ;-)

Zja da sollte sich das liebe Netz mal genauer informieren. Schon damals als ich einige dieser Filme sah, wunderte es mich, dass dies von Disney ist ... aber da wurde mir klar, dass Disney nicht nur Kinderfilme macht.

"huch das sind ja keine Kinderfilme"

"Kids" doch irgendwie... ;-)

Ich lass es mal herankommen. Entescheidend wird wohl sein wer (was für ein) Drehbuch schreibt. Ich könnte mittlerweile sogar mit den alten Figuren und neuen Schauspielern leben (a la Star Trek Reboot), vielleicht mit einem Cameo Auftritt der alten Garde. Der Rechner, der Hamill jetzt noch jung und schlank aussehen lassen würde ist wohl noch nicht erfunden....

Und zu guter letzt, auch wenn das hier sicher schon gesagt wurde: Schlechter als Lucas selbst kann Disney es wohl kaum machen (mi sa JaJar Binks.....). May the force be with you disney.

ich bin ja nicht wegen dem kitsch vorsichtig mit disney..
zeugs wie From Dusk Till Dawn ist unterhaltsam, aber hat schon einen saftigen 'illuminaten' faktor..
und mehrschichtige ambivalenz ist ein hund.
;) ;) ;)

Hätt ich jetzt nicht geglaubt

Miramax war zwischen 1993 und 2010 ein Teil von Disney.

da sind wirklich einige perlen dabei!

schlechter können sie es auch nicht machen

george lucas hat sein erbe ohnehin bereits selbst entehrt. da kann es nur mehr besser werden oder auf niedrigem niveau stagnieren.

da sieht man es wieder.... nicht nur das was bei männlichen Kühen hinten rauskommt ist bullshit.

Er hat garnix entehrt, er hats erfunden, er hats geändert wie es ihm besser gefallen hat mit den ihm zur Verfügung stehenden technischen mitteln, und zumindest ist er nicht wie viele poster irgendwo in den wilden 70ern hängen geblieben.

Ich finds auch lächerlich, wie manche StarWars-Fans nur noch herumweinen und sich nicht mehr zusammenreißen können ... hysterisches Weinen halt. Episode 1 ist gewöhnungsbedürftig - aber interessant. Episode 2 ist echt gut gemacht und Episode 3 ist einfach nur super - Gänsehaut. Wobei bei allen 6 Filmen hätte ich ein paar Punkte gerne verändert - aber das sind Filme, keine Spiele ... die sind so wie sie sind. Ich freue mich sehr auf die neuen Teile ;-)

solange sie nicht Justin Bieber und co als "die neuen Abenteuer der coolen Pre-Teen-Jedis" verfilmen...

Aber PG-13 Sparte bringt ja gerade am meisten Cash. Ich wills ihnen nicht unterstellen aber ich befürchte schlimmes.

Ja und?

Welcher Star-Wars-Film war denn je R-rated? Die sind alle PG bzw. PG-13.

Ein R-Rated Star Wars-Film von Quentin Tarantino... *sabber* ;-)

wenn sich "das netz" lustig macht,

dann heisst das doch, dass "das netz" sowohl lucas- als auch disney-filme schaut.
DAS wiederum ist für mich anlass, mich über "das netz" lustig zu machen!

ich hoffe, ihr kinder in erwachsenenkörpern nehmt mir das nicht allzu übel.

Posting 1 bis 25 von 385
1 2 3 4 5 6 7 8 9

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.