Minecraft: Der Star der Indie-Game-Szene

1. Februar 2012, 13:39
61 Postings

Update bringt Support für mehrere Sprachen - über 20 Millionen Spieler

Im November 2011 ist das Indie-Spiel Minecraft in der finalen Version veröffentlicht worden. Mitte Jänner ist das erste Update des virtuellen Baukastens erschienen. Version 1.1 bringt einige neue Features. So können Schafe jetzt Gras fressen und ihre Wolle wächst wieder nach, wenn sie geschoren wurden. Äpfel fallen von den Bäumen und es gibt unterschiedliche Eier, um Schweine oder andere Tiere zu kreieren. Außerdem unterstützt Minecraft jetzt auch die Sprachen Deutsch, Französisch, Schwedisch und "Piratisch".

20 Millionen Nutzer

Nach dem Update hat der Erschaffer von Minecraft, Markus Persson, getweetet, dass das Spiele mittlerweile über 20 Millionen Nutzer hat. Für ein Indie-Game ist das eine beachtliche Zahl. Mehr als 4,8 Millionen Mal wurde das Spiel bisher verkauft. 

Android, iOS und Xbox

Das Spiel ist mittlerweile auch in einer Mini-Variante für iOS und Android erhältlich. Die mobile Version soll sich bereits mehr als 700.000 mal verkauft haben, was für den verhältnismäßig hohen Preis von 4,99 Euro beachtlich ist. Pro Tag verkauft sich die App 5.000 mal. Eine Version für Xbox-Live soll noch dieses Jahr folgen. (soc)

  • Artikelbild
    screenshot: minecraft
Share if you care.