Anonymous stellt Angriffe auf PlayStation Network ein

7. April 2011, 12:31
45 Postings

Aktivisten: "Wir haben begriffen, dass der Angriff auf das PSN keine gute Idee ist"

Aktivisten rund um das lose organisierte Anonymous-Netzwerk haben die Angriffe auf den PS3- und PSP-Olinedienst PlayStation Network ausgesetzt. In einer Stellungnahme erklären die Aktivisten, "wir haben begriffen, dass der Angriff auf das PSN keine gute Idee ist. Deshalb haben wir unsere Aktionen vorübergehend eingestellt, bis eine Methode gefunden wurde, die keine negativen Auswirkungen auf Sonys Kunden hat." Dem Statement nach stünde Anonymous "auf der Seite der Konsumenten". Die Beeinträchtigung der Spieler würde gegen die Intention der Aktionen sprechen.

Attacken bestätigt

Laut Anonymous seien die Angriffe auf Sonys Angebote und Mitarbeiter eine Reaktion auf den Umgang des Konzerns mit PlayStation 3-Hackern sowie Sonys Versuch, Konsumenten die freie Nutzung der Konsole zu untersagen. Sony hat die Attacken auf seinen Onlinedienst unterdessen bestätigt und bemüht sich, allfällige Probleme so schnell es geht zu beheben. (zw)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Anonymous will Sony-Konsumenten nicht weiter in Mitleidenschaft ziehen

Share if you care.