• 5.7.2018, 13:03Barbara Coudenhove-Kalergi

    "Wir" heißt: wir Europäer

    Kolumne | 120 Postings

    Europa ist immer noch Europa, aber es ist anders geworden. Daran können auch populistische Regierungen nichts ändern und auch keine beschwörenden Slogans wie "Daham statt Islam"

  • 20.6.2018, 17:06Barbara Coudenhove-Kalergi
    afp photo / pool / peter klaunzer

    Politische Religion

    Kolumne | 388 Postings

    Konfrontiert mit wichtigen politischen und moralischen Fragen ist es unrealistisch, von den Anhängern der großen Religionen Neutralität zu verlangen

  • 6.6.2018, 17:16Barbara Coudenhove-Kalergi

    Schadenfreude

    Kolumne | 510 Postings

    Statt Integration setzt man auf die dunklen Seiten der österreichischen Seele

  • 16.5.2018, 16:00Barbara Coudenhove-Kalergi

    Parteiübergreifende Liste

    Kolumne | 3 Postings

    Partei war gestern, Bewegung ist heute

  • 26.4.2018, 14:15Barbara Coudenhove-Kalergi

    Donaukanal: Ein Ort der Freiheit

    Kolumne | 114 Postings

    Man muss hoffen, dass die Kette der Lokale nicht auch noch das letzte unbebaute Stück Promenade auffrisst

  • 11.4.2018, 15:12Barbara Coudenhove-Kalergi

    Der Islam gehört zu uns

    Kolumne | 1457 Postings

    Es gilt, mit aufgeklärten Muslimen zusammenzuarbeiten und nicht alle unter Generalverdacht zu stellen

  • 28.3.2018, 16:04Barbara Coudenhove-Kalergi

    Wie Demokratien sterben

    Kolumne | 621 Postings

    Demokratien sterben heutzutage nicht durch Putsche oder Revolutionen, sondern durch demokratische Wahlen

  • 14.3.2018, 16:53Barbara Coudenhove-Kalergi

    Mitteleuropa 2018

    Kolumne | 79 Postings

    Liberale Demokratie in Frankreich und Deutschland. Illiberale Demokratie in Ungarn und Polen. Österreich steht in der Mitte

  • 28.2.2018, 15:29Barbara Coudenhove-Kalergi

    Was normal ist

    Kolumne | 3 Postings

    Wir sollten daran denken, dass Demokratien auch sterben können

  • 14.2.2018, 16:28Barbara Coudenhove-Kalergi

    Leichter sterben

    Kolumne | 8 Postings

    Die Möglichkeit der Patientenverfügung ist nur ein erster Schritt in der Diskussion um das selbstbestimmte Sterben in Würde