Darstellung: RelevanzChronologie

Debatte #MeToo

Der Hashtag #MeToo mobilisiert Betroffene in sozialen Netzwerken und zeigt das Ausmaß sexueller Übergriffe. Die durch die Weinstein-Affäre angestoßene Debatte hat mittlerweile die Politik erreicht und wird auch in Kommentaren der anderen und Userkommentaren geführt. Ein Überblick der bisher im STANDARD erschienenen Debattenbeiträge.

  • foto: https://www.istockphoto.com/at/portfolio/linephoto
    Sonja Aziz

    ##MeToo und die Justiz

    Userkommentar | 93 Postings

    Die Debatte über sexualisierte Gewalt kommt nicht ohne Victim-Blaming, Vergewaltigungsmythen und Vorurteile aus. Dennoch erfreulich: Sie beginnt nicht immer wieder bei null

  • foto: apa/afp/bertrand guay
    Katherina T. Zakravsky

    #Warum der europäische Mainstream #MeToo so hasst

    Userkommentar | 448 Postings

    Eine Replik auf Ortwin Rosners Blogbeitrag zu Foucault, #MeToo und Political Correctness

  • foto: clintscholz/istock
    Olga Flor

    Feminismus 2018: Für die Quotenregelung

    Kommentar der anderen | 141 Postings

    Die Front des Kampfes um Teilhabe verlagert sich praktischerweise weg von den Geschlechtergrenzen mitten hinein in eine systemisch benachteiligte Gruppe: Frauen gegen Frauen, das sieht man immer wieder gerne. Entspricht auch grade so schön dem Backlash-Zeitgeist

  • grafik: der standard
    Petr Manteuffel

    Moralismus ist Denkfaulheit

    Kommentar der anderen | 95 Postings

    In einer pluralistischen (Post-)Demokratie kämpfen verschiedene konkurrierende Gruppen um die Deutungshoheit im Diskurs, der keiner ist. Als probates Mittel zur Anklage des Anderen dient dabei die Empörung. Wer andere erzieht, ist erwachsen und hat schon halb gewonnen

  • foto: robert newald
    Clara Gallistl

    Ein wertschätzendes Klima herstellen

    Kommentar der anderen | 16 Postings

    Der von über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Burgtheaters unterschriebene offene Brief zum Arbeitsklima unter Ex-Burgtheaterdirektor Matthias Hartmann kann nur ein erster Schritt gewesen sein. Jetzt müssen Maßnahmen gesetzt werden

  • Katharina Völkl-Posch

    Nicht harmlos, sondern verboten

    Kommentar der anderen | 89 Postings

    Über die rechtliche Relevanz sexueller Belästigung

  • foto: apa/afp/valerie macon
    Karim Saad

    #Männlicher Feminismus: Zwischen Heuchelei und fehlendem Mut

    Userkommentar | 282 Postings

    Männer sollten die Zeichen der Zeit erkennen und sich für Gleichstellung einsetzen

  • foto: reuters/brian snyder
    Karin Scaria-Braunstein, Raffael Hiden

    ##MeToo: Die Unbefangenheit der Koketterie

    Userkommentar | 82 Postings

    Über allen MeToo sei Ruh? Ein Rettungsversuch

  • Sabine Wagner-Steinrigl

    #MeToo again: Klarstellungen aus der Beratung

    Kommentar der anderen | 93 Postings

    Tendenziöse Begriffe, unzulässige Vermischungen: Eine Replik auf Adults for Adults

  • foto: apa/afp/dpa/gregor fischer
    Pressestimme

    #MeToo und die sexuelle Freiheit, lästig zu fallen

    Kommentar der anderen | 394 Postings

    Denunziation und Puritanismus vergiften die Beziehung zwischen den Geschlechtern. Selbsternannte Tugendwächter kreieren eine Atmosphäre der Hexenjagd. Ein Aufschrei französischer Frauen

  • foto: https://www.istockphoto.com/at/portfolio/leszekglasner
    Alexandra Weiss

    #Querfrontstrategie gegen den Feminismus

    Userkommentar | 183 Postings

    In der #MeToo-Debatte werden reaktionäre Inhalte in emanzipatorisches Gedankengut verpackt

  • foto: reuters/lucy nicholson
    Can Gülcü

    #Die Heimat großer Söhne und der vielen Einzelfälle

    Userkommentar | 83 Postings

    Was man in der #MeToo-Debatte nicht übersehen sollte: Generalverdacht geht nur bei Nicht-Österreichern, der Österreicher hingegen ist immer oder immer wieder Individuum

  • foto: reuters/lucy nicholson
    Laura Wiesböck

    #Die Opfer von #MeToo

    Userkommentar | 293 Postings

    Es hat den Anschein, als seien die Opfer nicht Personen, denen Unrecht geschehen ist, sondern Personen, die nicht wehrhaft genug sind. Über Victim-Blaming und die Unsichtbarkeit von Tätern

  • foto: https://www.istockphoto.com/de/portfolio/christianchan
    Bernhard Jenny

    #Wir Männer haben viel zu tun

    Userkommentar | 281 Postings

    Mann sein, das heißt, sich für die Rechte der Frauen einzusetzen. Gleichstellung ist keine Frauensache. Gedanken zum Internationalen Männertag

  • foto: https://www.istockphoto.com/de/portfolio/marjan_apostolovic
    Klaus Rieser

    ##MeToo und "die Männer"

    Userkommentar | 157 Postings

    Die Debatte zeigt: Männerbilder, die auf Macht und Gewalt gründen, müssen verändert werden. Das muss gerade auch durch Männer geschehen

  • foto: https://www.istockphoto.com/de/portfolio/nadia_bormotova
    Patrice Fuchs

    #Warum in Schweden mehr Frauen sexuell belästigt werden

    Userkommentar | 797 Postings

    Die Debatte im Norden unterscheidet sich von jener hierzulande – und auch die Politik schaut nicht weg

  • foto: reuters/lucy nicholson
    Edith Schratzberger-Vécsei

    ##MeToo – die Chance, eine gesellschaftliche Kultur zu verändern

    Userkommentar | 90 Postings

    Unsere Gesellschaft hat die Pflicht, ähnlich wie beim Thema Kindesmisshandlung einen Wandel herbeizuführen: Was ist erlaubt und was nicht?

  • foto: reuters/lucy nicholson
    Ortwin Rosner

    ##MeToo und die katastrophale öffentliche Diskussionskultur

    Userkommentar | 311 Postings

    Die alles Denken verflachende Empörungs- und Beschuldigungsmaschinerie lässt das wichtigste Instrument jeder wahrhaften Reflexion vermissen: Einsicht in Dialektik

  • foto: apa/dpa/britta pedersen
    Andrea Raab

    #Die #MeToo-Debatte im Lichte österreichischer Disparität

    Userkommentar | 140 Postings

    In unserer Gesellschaft wird mit Vorwürfen der sexuellen Belästigung unterschiedlich umgegangen. #MeToo sollte ein Anstoß für eine gesellschaftliche Generalüberholung sein, um über Themen der Gleichstellung zwischen Mann und Frau in einem breiteren Kontext nachzudenken

  • foto: reuters/leonhard foeger
    Carlos Peter Reinelt

    #Wieso wird die Causa Pilz verharmlost?

    Userkommentar | 801 Postings

    Die Kommentarspalten füllen sich mit einer scheinbaren Mehrheit, welche Verschwörung und bösen Feminismus wittert. Warum sie unrecht hat und wir ihr kein zu großes Gehör schenken sollten

  • Monika Vana

    #Hierarchie und Macht: Wie frauenverachtend ist der Kapitalismus?

    Userkommentar | 246 Postings

    Weinstein-Affäre, #metoo-Debatte: Frauen haben täglich mit ungleichen Machtverhältnissen zu kämpfen

  • grafik: margareta stern
    Margareta Stern

    #Die Sexisten, das sind die anderen

    Userkommentar | 261 Postings

    Warum die #metoo-Debatte nicht nur kurzzeitige Empörung sein darf und Frauen aus der Rolle der Erzieherin herausmüssen