Darstellung: RelevanzChronologie

Userkommentare

Userkommentare sind Meinungsbeiträge von STANDARD-Lesern und Experten zu politischen oder gesellschaftlichen Debatten.
Sie möchten einen Userkommentar einreichen? Hier erfahren Sie, welche Kriterien Sie dabei beachten sollten.

  • foto: reuters/mike blake
    Samer Schaat

    #KI-Assistenten brauchen Empathie!

    Userkommentar | 14 Postings

    In Zukunft werden wir intensiver mit intelligenten Assistenzsystemen zusammenarbeiten. Der dominante Ansatz des maschinellen Lernens in der KI-Forschung ist dafür jedoch unzureichend. Ein Plädoyer für verstehende und verständliche KI-Systeme

  • foto: ap/jessica hill
    Harald Krisa

    #Raus aus der Blase! Was ist Bildung, und wer bestimmt das?

    Userkommentar | 88 Postings

    Während manche Medien alte Klischees über die sogenannte Freilerner-Szene verbreiten und versuchen, sie in ein esoterisches oder gar staatsfeindliches Eck zu stellen, bilden sich einige junge Menschen in Österreich tatsächlich frei

  • foto: apa/helmut fohringer
    Julia Herr

    #Fünf Punkte für eine starke SPÖ-Politik

    Userkommentar | 216 Postings

    Nicht bei Personaldebatten, sondern im Widerstand gegen Sozialkürzungen muss die Sozialdemokratie ihre Schlagkraft zeigen

  • foto: apa/afp/goh chai hin
    Leser- und Userstimmen

    #Die Linke und der Islam: Grenzenlosigkeit und Grenzen der Toleranz

    User-Diskussion | 69 Postings

    Ein Abbild der Debatte zu Samuel Schirmbecks Kommentar der anderen unter STANDARD-Lesern und -Usern

  • foto: reuters/axel schmidt
    Daniel Witzeling

    #"Aufstehen", SPÖ! Schluss mit der Migrationspapier-Mimikry

    Userkommentar | 72 Postings

    Nicht in den Strukturen, sondern in den einzelnen Personen selbst muss die Entwicklung stattfinden, will man ein wirkungsvolles Zeichen gegen Populismus und eindimensionale Lösungen setzen

  • foto: getty images/dolgachov
    Rami Ali

    #Jugendliche sind Jugendliche sind Jugendliche – außer sie sind muslimisch?

    Userkommentar | 787 Postings

    Nicht jedes auffällige Verhalten von Schülern liegt am Islam. Persönliche Anmerkungen zu einer aufgeheizten Debatte und ein Plädoyer für Empathie und Verständnis.

  • foto: apa/afp/eduardo munoz alvarez
    Michaela Krömer, Yara Hofbauer

    ##MeToo am Arbeitsplatz: Wegsehen kann teuer werden

    Userkommentar | 107 Postings

    Wollen Arbeitgeber negative Konsequenzen sexueller Belästigung in ihrer Einrichtung abwenden, ist die Etablierung wirksamer Strukturen unerlässlich

  • foto: apa/afp/dpa/axel heimken
    Mario Lindner

    #Das türkis-blaue Trara um die Ehe für alle

    Userkommentar | 239 Postings

    Die FPÖ zündelt, die ÖVP schweigt. Warum das Regierungsgerangel so bemerkenswert ist

  • foto: apa/afp/frederick florin
    Paul Schmidt

    #Einigkeit wäre Europas Trumpf

    Userkommentar | 32 Postings

    Jean-Claude Junckers Rede zur Lage der Union hätte mehr Leidenschaft gebraucht

  • foto: apa/afp/jacques demarthon
    Judith Fitz, Lilo Martini

    #Stop That Bloody Tax: Die Tamponsteuer und die Gleichstellung der Geschlechter

    Userkommentar | 266 Postings

    Die Umsatzsteuer auf Monatshygieneprodukte aus rechtlicher Sicht

  • foto: reuters/brian snyder/
    Peter Voitl

    #Ärzte sind dem (Impf-)Schutz verpflichtet

    Userkommentar | 575 Postings

    In der Sendung "Talk im Hangar" behauptete ein Wiener Kinderarzt, Grippe und Masern seien kein Risiko, und stellte damit Schutzimpfungen infrage

  • foto: apa/herbert neubauer
    Margarita Schubert

    #Neue Ghettoklassen? Es gibt sie längst

    Userkommentar | 331 Postings

    Wien ist eine wundervoll soziale Stadt. Doch sie wächst schneller, als sie integrieren kann, integrieren sollte – sprachlich wie kulturell. Schulen und Experten warnen angesichts der neuen Deutschförderklassen vor Segregation. Doch ist die Neue Mittelschule in Wien nicht längst zur "Ausländerschule" geworden?

  • foto: https://www.istockphoto.com/at/portfolio/atakan
    Laura Wiesböck

    #Die Kriminalität der Eliten

    Userkommentar | 255 Postings

    Während polizeiliche Maßnahmen auf der Straße ausgebaut werden, wartet man auf hartes Durchgreifen im Wirtschaftsbereich vergeblich

  • foto: getty images/kali9
    Karin Steiner

    #Warum der Deutschfokus im Kindergarten den Kindern schadet

    Userkommentar | 251 Postings

    Die einseitige Sprachförderung mit reinem Deutschfokus, wie sie Minister Faßmann forciert, greift zu kurz. Sozialen und schichtspezifischen Aspekten wird zu wenig Beachtung geschenkt

  • foto: https://www.istockphoto.com/at/portfolio/a-digit
    Fabian Steinschaden

    #Die Wissenschaft weiß, was guter Unterricht ist – nur die Politik hört nicht zu

    Userkommentar | 250 Postings

    Wie man guten Unterricht gestalten kann, ist längst erforscht. Die Erkenntnisse der Lernforschung müssen ihren Weg in die Klassenzimmer finden. Dafür muss die Bildungspolitik sorgen

  • foto: reuters/stringer
    Adel-Naim Reyhani

    #Europas Grenzen in Libyen

    Userkommentar | 129 Postings

    In Tripolis kämpfen Milizen um Macht und Einfluss. Dies lässt auch die Menschenrechtssituation von Asylsuchenden immer stärker eskalieren. Nun braucht es Klarheit über die völkerrechtliche Verantwortung der EU-Staaten

  • foto: https://www.istockphoto.com/at/portfolio/bonnechance
    Andrea Vanek-Gullner

    #Sieben Fragen zur Schulpolitik

    Userkommentar | 10 Postings

    Es gibt keine per se guten Schulreformen. Ihr Wert hängt vom Menschen an – und seiner Bereitschaft zum Aufbruch

  • foto: apa/monika skolimowska
    Ulrich Ermann

    #Chemnitz: Gesellschaft in der Polarisierungsfalle

    Userkommentar | 174 Postings

    Im Protest gegen die "Neue Rechte" kopiert ihre Gegnerschaft oftmals deren Polarisierung

  • foto: reuters/issei kato
    Charlotte Bomert

    #YouToo? Was sexuelle Übergriffe durch Frauen für die #MeToo-Debatte bedeuten

    Userkommentar | 149 Postings

    Auch nach den aktuellen Fällen Avital Ronell und Asia Argento gilt es, weiter die gesellschaftlichen Bedingungen zu differenzieren, in denen sexueller Missbrauch stattfindet

  • foto: apa/helmut fohringer
    Sybille Chiari, Isabella Uhl-Hädicke

    #Klimaziele: "Grüne" Lösungen mit Wohlfühlfaktor werden nicht reichen

    Userkommentar | 81 Postings

    Es braucht neue, wirkungsmächtige Partnerschaften. Denn eins ist klar: freiwillige Maßnahmen wie der Verzicht auf Plastiksackerln sind zu wenig, um die Ziele zur Emissionsreduktion zu erreichen

  • foto:  apa/afp/wojtek radwanski
    Laurent Pech

    #Was die EU existenziell bedroht

    Userkommentar | 92 Postings

    Ist die Europäische Union tatsächlich eine Wertegemeinschaft? Die Zeit ist gekommen, für den Rechtsstaat einzustehen und sich angehenden Autokraten in den Weg zu stellen

  • foto: reuters/kevin lamarque
    Paul Donovan

    #Warum Unternehmen politische Hintergrundgeräusche ignorieren können

    Userkommentar | 1 Posting

    Die wirkliche Herausforderung ist der soziale Wandel durch Automation und Digitalisierung

  • foto: screenshot/ rt
    Offener Brief

    #Kneissls "diplomatischer Fauxpas"

    Userkommentar | 132 Postings

    Alumni und Studierende der Diplomatischen Akademie kritisieren den von Strache als "Tanzdiplomatie" bezeichneten Putin-Besuch bei der Hochzeit der Außenministerin

  • foto: ap/jens meyer
    Judith Kohlenberger

    #Das Dauerrauschen der Krise

    Userkommentar | 32 Postings

    Hans Vorländer beschreibt fünf Krisen, die Demokratien unter Druck setzen, und reiht sich damit in eine lange Reihe zeitgenössischer Diagnosen des Krisenzeitalters ein. Ist die Krise tatsächlich unsere zentrale Raison d'être geworden?

  • foto: reuters/antonio parrinello
    Peter G. Kirchschläger

    #Wertekohärent handeln

    Userkommentar | 45 Postings

    Menschenrechtliche Ansprüche werden heute von mehreren europäischen Ländern verweigert. Die Debatte um Flucht und Migration lässt Differenzierung und Identifizierung von Chancen und Risiken vermissen.

  • foto: reuters/jonathan bachman
    Julia Ebner

    #Wie rechtsextreme Gruppen im Netz Wahlen beeinflussen

    Userkommentar | 252 Postings

    Durch Desinformationskampagnen und Falschinformationen steuern mobilisierte rechte Gruppen mittlerweile in ganz Europa den politischen Diskurs. Einflüsse stammen von der Alt-Right-Bewegung der USA unter der Federführung des Trump-Strategen Steve Bannon

  • foto: standard/christian fischer
    Susanne Baer

    #Wir können klüger regeln!

    Userkommentar | 127 Postings

    Die soziale Diversität, in der wir längst leben, wird oft bestritten. Es gilt sie anzuerkennen – und unsere Regeln des Zusammenlebens zu präzisieren

  • foto: https://www.istockphoto.com/at/portfolio/rudchenko
    Daniela Kickl

    #Eine Fluchtmöglichkeit aus der Genervt-sein-Schleife

    Userkommentar | 44 Postings

    Ob #MeTwo oder #MeToo, ein bisserl weniger Genervt-Sein täte uns allen gut. Wer macht mit?

  • foto: apa/afp/christof stache
    Hans Vorländer

    #Fünf Krisen, die Demokratien unter Druck setzen

    Userkommentar | 101 Postings

    In der Migrationsfrage bündeln sich wie in einem Brennglas soziale, ökonomische und kulturelle Verwerfungen gegenwärtiger Gesellschaften. Diese stellen enorme Herausforderungen für unsere Demokratien dar

  • foto: ap/efteris pitarakis
    Hüseyin I. Çiçek

    #Die Türkei in der Schieflage

    Userkommentar | 45 Postings

    Das Tauziehen um einen in der Türkei festgehaltenen US-Pastor hat die gegenwärtige Krise zwischen Ankara und Washington nicht ausgelöst. Die Gründe liegen tiefer

  • foto: apa/afp/mujahid safodien
    Stefan Windberger

    #Afrika braucht Freihandel und Bildung statt rassistische Kommentare

    Userkommentar | 573 Postings

    Die vermeintliche Europapartei ÖVP zeigt ihr wahres Gesicht. Und Claudia Schmidt liegt falsch – die Situation Afrikas kann sich nur durch Freihandel und Bildung verbessern. Hier muss die EU agieren

  • foto: apa/afp/tobias schwarz
    Ugo Bardi

    #Ein Gespenst geht um in Europa

    Userkommentar | 202 Postings

    Was, wenn unsere Probleme – der Aufstieg des Populismus, der Nationalismus – auf die Rohstofferschöpfung zurückgehen?