Jobdetails

2018-10-27 Der/die Koordinator/in des BOKU – Austrian Bioeconomy Center vertritt die Bioökonomieaktivitätender BOKU nach außen und organisiert die
Titel

Koordinator/in des BOKU - Austrian Bioeconomy Centers

Dienstort Tulln an der Donau Niederösterreich Unternehmen BOKU - Universität für Bodenkultur
Beschäftigungsart Vollzeit Position ohne Personalverantwortung Gehaltsangabe 3.038,50 € /brutto Jetzt per E-Mail bewerben

Koordinator/in des BOKU - Austrian Bioeconomy Centers

BOKU - Universität für Bodenkultur am 08.11.2018 in Tulln an der Donau




Universität des Lebens – Verant­wortung für Mensch und Natur: Wir arbeiten für eine nach­haltige, zukunfts­fähige Nutzung und Sicherung der natürlichen Lebens­grund­lagen.

Im Büro des Rektorats kommt es zur Besetzung einer Stelle als:

Koordinator/in des BOKU - Austrian Bioeconomy Centers

(Kennzahl 150)

Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
Dauer des Dienstverhältnisses: 01.01.2019 - unbefristet
Arbeitsort: 3430 Tulln

Einstufung gem. Univ.-KV, Verwendungsgruppe: V
Bruttomonatsgehalt (abhängig von der anrechenbaren Vorerfahrung) mind.: € 3.038,50 (14x jährlich,zusätzlich bieten wir ein attraktives Personalentwicklungsprogramm und umfassendeSozialleistungen)

Die Universität für Bodenkultur Wien, die "Universität des Lebens", versteht sich als Lehr- undForschungsstätte für erneuerbare Ressourcen, die eine Voraussetzung für das menschliche Lebensind. Aufgabe der BOKU ist es, durch die Vielfalt ihrer Fachgebiete zur Sicherung dieserLebensgr4undlagen für zukünftige Generationen entscheidend beizutragen. Durch die Verbindung vonNaturwissenschaften, Technik und Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mehrt sie das Wissen umdie ökologisch und ökonomisch nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen. Mit mehr als 13.000Studierenden und fast 2.700 MitarbeiterInnen ist die BOKU eine der führenden Universitäten des Life-Sciences-Bereichs in Europa.

Die BOKU besitzt im Bereich Bioökonomie und den damit verbundenen Themenkomplexen eine überviele Jahre etablierte Expertise, die in Zukunft noch sichtbarer und stärker vernetzt werden soll. DieBOKU hat als einzige österreichische Universität zu Beginn des Jahrtausends den internationalenEntwicklungstrend hin zu Bioökonomien schon frühzeitig vorweggenommen und den SchwerpunktBioökonomie durch die Professurenplanung im Rahmen der Entwicklungspläne strategischpositioniert. Die führende Rolle der BOKU im Forschungsfeld Bioökonomie wird durch zahlreicheLeuchtturm-Projekte, Industriekooperationen und Doktoratsschulen belegt. Die Evaluierung desBereiches der Bioökonomie/Bioraffinerie-Forschung an der BOKU (2015/16) durch internationaleGutachterInnen ist eine der Grundlagen der weiterführenden Schwerpunktsetzung Bioökonomie durchdas Rektorat der BOKU.

Aufgaben und Schwerpunkte:

Der/die Koordinator/in des BOKU – Austrian Bioeconomy Center vertritt die Bioökonomieaktivitätender BOKU nach außen und organisiert die Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Bioökonomie. Er/siekoordiniert die Vernetzung der Forschung intern, und vermittelt Kontakte zur Industrie und anderenInteressensvertretungen, mit dem Ziel, bioökonomische Strategien und Forschungsergebnissemöglichst zeitnah in konkrete, umsetzbare Technologien, Konzepte oder Produkte zu verwandeln.Er/sie unterstützt Projekteinwerbungen, Ausgründungen und Spin-offs im BereichBioökonomie/Bioraffinerie in Abstimmung mit dem BOKU Gründungszentrum administrativ, entlastetdamit die Forscher/innen von administrativer Arbeit und schafft somit mehr Freiräume für derenKerntätigkeiten in Forschung, Entwicklung und Lehre. Das BOKU – Austrian Bioeconomy Center istdem Rektorat der BOKU (VR Forschung) zugeordnet und am Universitäts- und ForschungszentrumTulln (UFT) angesiedelt.

Erwünschte Qualifikationen

  • Inhaltliche Vertrautheit mit dem Thema Bioökonomie und Bioraffinerien, z.B. durch denAbschluss eines facheinschlägigen Studiums und/oder Doktorats, vorzugsweise mitnaturwissenschaftlich-technischem Hintergrund
  • Berufliche Tätigkeit in einem Feld der Bioökonomie und/oder Forschungserfahrung mitnationaler und internationaler Reputation
  • Kenntnis der nationalen und internationalen Akteur/innen in der Bioökonomie, insbesondere inBezug auf den tertiären Bildungssektor, außeruniversitäre Einrichtungen, Verbände undInteressenvertretungen, Institutionen der Forschungsförderung, öffentliche Verwaltung, etc.Erfahrung und nachweisliche Befähigung zur Netzwerkbildung, Koordination vonOrganisations- und Forschungseinheiten, Analyse und Aufbereitung von Informationen,Vermittlung komplexer Inhalte an die Öffentlichkeit, etc.
  • Management- und Personalführungskompetenz
  • Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit

Bewerbungsfrist: 06.11.2018

Die BOKU strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung inkl.

  • Lebenslauf mit ausführlicher Darstellung Ihres Werdeganges und Ihrer Berufserfahrung inHinblick auf das beschriebene Anforderungsprofil
  • Kurze Begründung (max. 1 Seite A4), warum Sie der Ansicht sind, für diese Stelle besondersgeeignet zu sein
  • Angabe dreier möglicher Referenzen
an das Personalmanagement, Kennzahl 150,
der Universität für Bodenkultur, Peter Jordanstraße 70, 1190 Wien;
E-Mail: kerstin.buchmueller@boku.ac.at

Bitte Kennzahl unbedingt anführen!

Bei der Abgabe der Bewerbung stimmen Sie gleichzeitig der Mitwirkung einer Personalberatung imRahmen des Auswahlverfahrens zu.

Die Bewerberinnen und Bewerber haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

www.boku.ac.at

Diese Jobs könnten Sie ebenfalls interessieren

Jobempfehlung senden
Folgenden Job empfehlen:
Koordinator/in des BOKU - Austrian Bioeconomy Centers

abbrechen
Möchten Sie sich anmelden?

Um Ihre Merkliste dauerhaft zu speichern, melden Sie sich bitte mit Ihrem derStandard.at Benutzerkonto an.

Falls Sie noch kein derStandard.at Benutzkonto besitzen können Sie sich kostenlos registrieren


Ohne Anmeldung fortfahren Anmelden