Jobdetails

2018-09-12 In unserem CS Pflegezentrum Rennweg in 1030 Wien bieten wir hochbetagten und an Demenz erkrankten Menschen eine Atmosphäre des Wohlfühlens
Titel

Wohnbereichsleitung (38 Wochenstunden)

Dienstort 1030 Wien Wien Unternehmen Caritas Socialis GmbH
Beschäftigungsart Vollzeit Position ohne Personalverantwortung Gehaltsangabe 2.895,77 € /brutto Jetzt per E-Mail bewerben

Wohnbereichsleitung (38 Wochenstunden)

Caritas Socialis GmbH am 08.10.2018 in 1030 Wien




Wohnbereichs­leitung

38 Wochenstunden

In der CS Rennweg, Oberzellerg. 1, 1030 Wien

In unserem CS Pflegezentrum Rennweg in 1030 Wien bieten wir hochbetagten und an Demenz erkrankten Menschen eine Atmosphäre des Wohlfühlens und der Individualität.

Zu Ihrer fachlichen Kompetenz mit abge­schlos­sener Ausbildung zum/r Diplomierte/n Gesund­heits- und Kranken­pfleger/in bringen Sie soziale Kompetenz, Entwicklungs- und Lernbereitschaft, Teamfähigkeit und vor allem Freude an Ihrer Tätigkeit mit.

Mehrere Jahre Berufs- und Führungs­erfahrung setzen wir voraus. Erfahrung in der Geriatrie und eine abgeschlossene Sonderausbildung Basales und mittleres Pflege­management gem. § 64 GuKG sind wünschenswert.

Bei uns finden Sie eine hohe Betreuungs- und Pflegequalität, multiprofessionelle Zusam­menarbeit, großzügige Fortbildung­smöglichkeiten, vergünstigten Mittags­tisch, betriebliche Gesundheits­förderung am Arbeitsplatz und ein gutes Betriebsklima.

Die Entlohnung erfolgt auf Basis KV Sozialwirtschaft Österreich mit monatlichem Mindest­gehalt von € 2.895,77 brutto -. Die individuelle Einstufung richtet sich nach Ihren Vordienstzeiten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Bewerbung an:
CS Caritas Socialis GmbH
z.Hd. Frau Barbara Schwarzmann
Heim- und Pflegedienstleitung

CS Rennweg, Oberzellergasse 1
1030 Wien

bewerbung@cs.at
www.cs.at/jobs

 

Diese Jobs könnten Sie ebenfalls interessieren

Jobempfehlung senden
Folgenden Job empfehlen:
Wohnbereichsleitung (38 Wochenstunden)

abbrechen
Möchten Sie sich anmelden?

Um Ihre Merkliste dauerhaft zu speichern, melden Sie sich bitte mit Ihrem derStandard.at Benutzerkonto an.

Falls Sie noch kein derStandard.at Benutzkonto besitzen können Sie sich kostenlos registrieren


Ohne Anmeldung fortfahren Anmelden