Österreichs entscheidende Niederlage in der Nachlese

Liveticker

Der Showdown um den Verbleib in der A-Gruppe zwischen Italien und Österreich


Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der WM in der Slowakei das Ziel Klassenerhalt verfehlt und muss nach zwei Jahren in der A-Gruppe in die Division 1A absteigen. Die ÖEHV-Auswahl verlor am Montag in Bratislava das direkte Duell um den Klassenerhalt gegen Aufsteiger Italien mit 3:4 (2:1,0:2,1:0;0:0,0:1) nach Penaltyschießen.

Die sechs Gruppenspiele zuvor hatte die Truppe von Teamchef Roger Bader jeweils in der regulären Spielzeit verloren. Im Penaltyschießen am Montagabend zogen die Österreicher mit 2:3 den Kürzeren, Treffer von Konstantin Komarek, der seinen zweiten Versuch vergab, und Alexander Rauchenwald waren zu wenig.

Weiterlesen:

Österreich steigt nach Shootout-Niederlage ab

Österreich kassiert mit 0:8 gegen Tschechien nächste WM-Klatsche

Österreich verliert auch gegen Norwegen