SPÖ-Kandidat Schieder: "Europa muss als Soft Power Krisen lösen"

Chat

Der EU-Spitzenkandidat der Sozialdemokraten stand im STANDARD-Chat Rede und Antwort


Eigentlich wollte die SPÖ mit einem anderen Spitzenkandidaten in die EU-Wahl gehen – mit Christian Kern. Da sich der frühere Bundeskanzler aber im Oktober kurzfristig zum kompletten Rückzug aus der Politik entschieden hatte, wurde ein neuer Kandidat gesucht und schließlich mit Andreas Schieder gefunden.

Am Mittwoch stellte sich der 50-jährige Wiener, der eigentlich immer Bürgermeister der Bundeshauptstadt werden wollte, im Chat den Fragen der STANDARD-User. Es ging um seine Ablehnung einer Koalition mit den Freiheitlichen, den europäischen Wohlfahrtsstaat, seine Haltung zur EU-Armee und die alles entscheidende Frage: Welche Farbe hat der Feuerlöscher? (red, 14.5.2019)

Weiterlesen:

Schieder: Kurz-Vorstoß "vollkommener Topfen"

Andreas Schieder: Ein Wiener Roter im Linzer Regen

Interview mit Andreas Schieder: "Es gibt vieles, was ich bei Macron für falsch halte"

Nachlese:

Chat mit Werner Kogler (Grüne)

Chat mit Katerina Anastasiou (KPÖ plus)

Chat Johannes Voggenhuber (1 Europa)

Chat Petra Steger (FPÖ)

Chat Claudia Gamon (Neos)