Das Spektakel in der Ticker-Nachlese

Liveticker


Tottenham Hotspur hat erstmals in seiner Vereinsgeschichte das Halbfinale der Champions League erreicht. Dem englischen Traditionsklub reichte bei Manchester City eine 3:4 (2:3)-Niederlage, um nach dem 1:0 im Hinspiel die Runde der letzten Vier zu erreichen.

Der Ex-Leverkusener Heung-Min Son (7./10.) und Fernando Llorente (73.) trafen für Tottenham, das erstmals seit dem UEFA-Cup-Sieg 1984 ein europäisches Halbfinale erreichte. City schied trotz der Tore durch Raheem Sterling (4./21.), Bernardo Silva (11.) und Sergio Agüero (59.) aus.

Auch Liverpool durch

Teammanager Jürgen Klopp hat wie im schon im vergangenen Jahr mit dem 18-maligen englischen Fußball-Meister FC Liverpool das Halbfinale in der Champions League erreicht. Der Tabellenführer der Premier League gewann das Viertelfinal-Rückspiel beim portugiesischen Champion FC Porto 4:1 (1:0), nachdem die Engländer bereits das Hinspiel mit 2:0 für sich entschieden hatten. Sadio Mane (26.), Mohamed Salah (65.), Roberto Firmino (77.) und Virgil Van Dijk (84.) trafen für die Gäste. Eder Militao (68.) war für Porto erfolgreich.

Im Halbfinale trifft der Vorjahresfinalist auf den spanischen Meister FC Barcelona mit Superstar Lionel Messi und dem deutschen Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen. Liverpool hat im Rückspiel in drei Wochen Heimrecht.

Weiterlesen:

Der Ajax-Erfolg: Den Fußball dominieren nicht nur die Geldsäcke