Rapids Tragikomödie, Sturms Happy End

Liveticker

Schock in Hütteldorf, Freude in Graz und Kärnten


Rapid hat im Gegensatz zu Sturm Graz und dem WAC die Meistergruppe der Bundesliga verpasst. Die Hütteldorfer erreichten am Sonntag zu Hause gegen Aufsteiger Hartberg nach 2:0-Führung nur ein 2:2 und beendete den Grunddurchgang lediglich auf Rang acht. Sturm stieß dagegen mit einem 1:0-Heimsieg über die Wiener Austria noch auf Platz drei vor.

Der WAC verbesserte sich mit einem 2:2 gegen die Admira auf den vierten Rang. Die Kärntner spielen damit neben Tabellenführer Red Bull Salzburg (2:0 bei Schlusslicht Wacker Innsbruck), dem LASK (2:1 in Altach), Sturm, Austria und St. Pölten (0:1 zu Hause gegen den WAC) in der Meistergruppe.

Rapid muss sich dagegen in den verbleibenden zehn Runden nach der Punkteteilung in der Qualifikationsgruppe mit Mattersburg, Hartberg, der Admira, Altach und Innsbruck messen. Der Sieger und möglicherweise auch der Zweite – abhängig vom Ausgang des ÖFB-Cups – dieser Gruppe haben noch die Chance auf ein Europacup-Ticket, der Letzte steigt in die zweite Liga ab. (red, 17.3.2019)