Rassistischer Attentäter ermordet 49 Menschen in neuseeländischen Moscheen

Livebericht

Eine Person wurde bereits wegen Mordes angeklagt. Zwei weitere Verdächtige sind in Haft

Was zu den Terrorangriffen von Christchurch bisher bekannt ist:

  • Die Taten richteten sich gegen Betende in zwei großen Moscheen in der Stadt Christchurch auf der Südinsel Neuseelands.
  • Es gibt mindesten 49 Tote und zahlreiche Verletzte.
  • Vier Personen wurden festgenommen. Eine der Personen wurde bereits wegen Mordes angeklagt, zwei weitere gelten als Verdächtige. Ob die vierte Person etwas mit dem Angriff zu tun hatte, weiß man bisher nicht. Keine der festgenommenen Personen war vor dem Angriff polizeibekannt.
  • Einer der mutmaßlichen Täter verbreitete vor den Angriffen ein rechtsradikales Manifest.
  • Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern sprach von einem Terroranschlag.
  • Landesweit wurde die höchste Sicherheitsstufe ausgerufen.

Zum Bericht

Mehrere Tote bei rechtsradikaler Terrorserie gegen Moscheen in Neuseeland