PSG fliegt gegen United, Roma gegen Porto

Liveticker


Paris – Der französische Fußball-Meister Paris St. Germain hat den ersten Viertelfinal-Einzug in der Champions League seit 2016 verpasst. Das Starensemble verspielte bei der 1:3 (1:2)-Heimniederlage gegen den englischen Rekordmeister Manchester United den Vorteil aus dem Hinspiel. Im Old Trafford hatte PSG 2:0 gewonnen.

Uniteds Stürmerstar Romelu Lukaku (2./30.) gelang ein Doppelpack, Marcus Rashford (90.+4/Handelfmeter) schoss die Gäste mit dem späten 3:1 erstmals seit 2014 wieder unter die besten acht Teams Europas. Der ehemalige Bayern-Profi Juan Bernat (12.) sorgte auf Vorlage des französischen Weltmeisters Kylian Mbappe für das 1:1.

Porto schlägt Roma

Der portugiesische Fußball-Meister FC Porto ist zum ersten Mal seit vier Jahren ins Viertelfinale der Champions League eingezogen. Der Champion von 2004 gewann das Achtelfinal-Rückspiel gegen den Vorjahres-Halbfinalisten AS Rom 3:1 (2:1, 1:1) nach Verlängerung. Das Hinspiel bei der Roma hatte Porto 1:2 verloren.

Tiquinho Soares (26.) erzielte den Führungstreffer für die Hausherren, Daniele de Rossi (37., Foulelfmeter) glich noch vor der Pause aus. Kurz nach dem Seitenwechsel brachte Moussa Marega (53.) Porto erneut in Führung. Alex Telles (117.) sorgte mit einem verwandelten Foulelfmeter nach Videobeweis für Portos Viertelfinal-Einzug. (sid)