Inter wirft Rapid mit 4:0 raus – Salzburg putzt Brügge mit 4:0

Liveticker

Rapid in Mailand ohne Auftrag – Österreichs Meister nach überzeugender Darbietung im Achtelfinale


Red Bull Salzburg hat in der Fußball-Europa-League den Einzug ins Achtelfinale geschafft. Österreichs Meister gewann das Sechzehntelfinal-Rückspiel gegen Club Brügge am Donnerstag mit 4:0 (3:0) und schaffte nach dem 1:2 in Belgien in der Vorwoche noch sicher den Aufstieg. Xaver Schlager (17.), Patson Daka (29., 43.) und Munas Dabbur (94.) trafen für den Halbfinalisten der Vorsaison.

Rapid ist hingegen ausgeschieden. Die Hütteldorfer kassierten im Meazza-Stadion gegen Inter Mailand durch Tore von Matias Vecino (11.), Andrea Ranocchia (18.), Ivan Perisic (80.) und Matteo Politano (87.) eine 0:4-Niederlage und mussten dadurch mit einem Gesamtscore von 0:5 Abschied vom internationalen Geschäft nehmen.

Die Auslosung des Achtelfinales findet am Freitag (13.00 Uhr) in Nyon statt.