Rapid erlebt bei 1:2 "schönste Niederlage"

Liveticker

Die Hütteldorfer mussten trotz des 3:1-Erfolgs im Hinspiel gehörig zittern


Rapid Wien hat sich in die Gruppenphase der Fußball-Europa-League gezittert. Nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel reichte den Wienern am Donnerstag auswärts bei Steaua Bukarest eine 1:2-(0:2)-Niederlage. Harlem Gnohere (11.) und Mihai Roman (45.+2) sorgten für die Führung der Rumänen. Mario Sonnleitner (63.) erzielte den entscheidenden Treffer für die Hütteldorfer, der Rettungsversuch von Mihai Balasa schlug fehl.

Ihre Gegner in der Gruppenphase erfahren die Wiener wie Meister Salzburg am Freitag bei der Auslosung in Monaco (13.00 Uhr).