Rapid vs. Bratislava 4:0, LASK vs. Besiktas 2:1

Liveticker

Die Wiener schaffen nach der Niederlage im Hinspiel doch noch den Sprung ins Playoff, die Linzer scheitern nach Gegentor in letzter Minute äußerst unglücklich


Rapid Wien steht nach einem 4:0 (1:0) gegen Slovan Bratislava als einzige österreichische Mannschaft im Play-off der Europa League im Fußball. Nach der 1:2-Niederlage im Hinspiel setzten sich die Wiener nach Toren von Christoph Knasmüllner (3., 79., 94.) und Thomas Murg (84.) gegen den slowakischen Meister durch. Das Ergebnis scheint aber klarer, als das Spiel war.

Bis zum späten 2:0 durch Rapid kam auch Slovan zu guten Chancen. Im Play-off trifft Rapid nun auf Steaua Bukarest, die Duelle finden am 23. und 30. August statt. Rapid bestreitet das Hinspiel zu Hause.

Der LASK ist dagegen nach einem späten Gegentreffer an Besiktas Istanbul gescheitert. Die Linzer lagen im Drittrunden-Rückspiel gegen den türkischen Spitzenclub am Donnerstag bis zur 90. Minute mit 2:0 voran, was nach dem 0:1 im Hinspiel den Aufstieg bedeutet hätte. Besiktas schaffte durch Alvaro Negredo aber noch einen Treffer und steht damit im Play-off.